Schokoladen Schokokuss Cheesecake

Heute hab ich mal wieder eine richtige Schokobombe für euch: Schokoladen Schokokuss Cheesecake! Klingt total mächtig, schmeckt aber richtig fluffig! Ok, nach einem Stück ist man trotzdem erst mal satt, aber als kleine Schokoschnute dann auch glücklich!

Schokoladen Schokokuss Cheesecake – Kreativfieberparty!

Schokoladen Cheesecake mit Schokokuss Topping

 

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber Schokoküsse sind in meinem Kopf unzertrennbar mit Aufregung, Spaß und Kindergeburtstag verknüpft. Kein Wunder dass sie in der Foto Wohnsinn Kreativfieberparty Jippie Woche einfach so in meinen Einkaufskorb gewandert sind. Und bei der großen Schokokussparty dachte ich dann dass es hier eigentlich  hier viel zu selten Schokoküsse gibt… die sind sooo lecker! Noch leckerer können sie eigentlich nur mit Cheesecake werden… und schwupps – war die Idee in meinem Kopf! Schokoladen Schokokuss Cheesecake musste her und zwar soooofort! Zum Glück hab ich hier online ein Rezept gefunden dass ich fast so übernehmen konnte. Hier kommt meine Version davon für euch!

Das braucht ihr – Schokoladen Schokokuss Cheesecake

Ich habe den Cheesecake in einer 24 cm Springform gebacken.

Für den Boden

  • 100 Gramm Butter
  • 150 Gramm Vollkornbutterkekse
  • 150 Gramm Chocolate Chip Cookies
  • Für den Cheesecake
  • 150 Gramm dunkle Schokolade
  • 400 Gramm Frischkäse
  • 1 Esslöffel Backkakao
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier

Für das Schokokuss Topping

  • 70 Gramm dunkle Schokolade
  • 150 Gramm Puderzucker
  • 3 Eiweiß
  • 1 Esslöffel gestrichener Speisestärke
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

Schokoladen Schokokuss Cheesecake – So wird’s gemacht

Schokoladen Schokokuss Cheesecake Rezept Kreativfieber

 

Bereitet als erstes den Boden vor. Dafür schmelzt ihr die Butter in einem Topf und zerkleinert in der Zwischenzeit die beiden Sorten Kekse. Am schnellsten geht es im Blitzhacker, wer keinen hat kommt aber auch mit einem Gefrierbeutel und dem Nudelholz schnell zum Ziel. Die Krümel werden dann mit der Butter vermischt und fest auf den Boden der Springform gedrückt. Stellt den Boden in den Kühlschrank solange ihr an den weiteren Schritten arbeitet.

Heizt dann den Ofen auf 175 Grad (beim Umluft reicht weniger) vor und lasst die Schokolade langsam im Wasserbad  schmelzen. In der Zwischenzeit könnt ihr den Frischkäse mit den restlichen Zutaten verrühren. Lasst die Schokolade kurz abkühlen bevor ihr sie ebenfalls zur Masse gebt und unterrührt. Gießt die Masse dann vorsichtig auf den vorbereiteten Boden und gebt den Cheesecake für ca. 45 Minuten in den Ofen.

Nach der Backzeit den Ofen nicht ausstellen sondern auf 200 Grad hochschalten. Die weitere Schokolade schmelzen und dünn auf dem Kuchen verteilen.

Das Eiweiß mit Salz und Zucker über dem heißen Wasserbad aufschlagen und dabei den Puderzucker und die Speisestärke ein sieben.  Wem das zu kompliziert ist, der kann Puderzucker und Speisestärke auch zuvor sieben und dann vorsichtig rüber schütten. Schlagt solange bis das Eiweiß kleine Spitzen bilden kann. Verteilt die Masse dann auf dem Kuchen. Dabei den Rand aussparen damit der Kuchen nachher nicht in der Form hängen bleibt. Dann noch einmal ca. 10 Minuten in den Ofen geben bis sich die Schokokuss Masse leicht bräunt.

Fertig! Ich bin ganz begeistert von Schokoladen Schokokuss Cheesecake und überlege gerade schon welche Lieblingsleckerein ich noch kombinieren kann!

Habt einen schönen Sonntag,

Jutta

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. Das sieht wahnsinnig lecker aus! Besonders die Schokokuss Masse finde ich super interessant! Danke für das tolle Rezept, werde ich sicherlich ausprobieren!!
    Schöne Grüße aus der Bunten Laube

    Antworten

  2. Oh Jutta,
    du bekommst auch alles in Cheesecake-Form, oder? Großartig 😉
    Und wer immer noch zu faul ist, kauft sich einfach Marshmallow Fluff und schmiert es auf den Boden… Hab ich auch schon gemacht. Leccccckkkkker.
    Schönen Sonntag euch, Tobia

    Antworten

  3. Das klingt lecker.
    Eine Frage hab ich aber noch: Wie viel Eiweiß brauche ich für die Schokokuss-Masse? Steht das da nicht oder bin ich blind? 😉
    Lieben Gruß
    Marietta

    Antworten

  4. Oh mein Gott, sieht der lecker aus! Diesen Kuchen muss ich auch unbedingt ausprobieren, um anschließend im 7. Schokohimmel zu schweben. 😀

    LG Maren

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.