Schnelles Himbeerdessert

Dieses Rezept schlummert schon etwas länger auf meiner Festplatte, es ist nämlich unser ganz spontaner Silvesternachtisch: Ein ganz schnelles Himbeerdessert ohne viel Aufwand und mit einfachen Zutaten!

Schnelles Himbeerdessert mit Joghurt

Eigentlich ich Silvester ein richtig schickes, kompliziertes Dessert ausprobieren, aber dann ist es eine schnelle Last Minute Nummer geworden. Ich brauch nämlich immer ein paar Tage um in unsere Winterpause reinzukommen, aber nach Weihnachten war mein Faulheitslevel so groß, dass ich noch nicht mal einkaufen gehen wollte. Deswegen hab ich ein Restedessert zusammengerührt mit den mickerigen Sachen die ich noch im Kühlschrank finden konnte. Ich wusste ja, dass wir nach dem Hauptgang eh schon sehr satt sind!

Das Dessert ist wirklich sehr schnell gemacht – vorausgesetzt ihr kauft die Baisertropfen. Ihr könnt sie aber auch ganz einfach selbst machen. Ich mache das immer wenn ich mal ein Eiweiß über hab. Wenn man sie richtig durchtrocknen lässt halten sie sich ewig und schmecken super zu Desserts oder als Kuchenknuspertopping.

Schnelles Himbeerdessert mit Joghurt – das braucht ihr

Die Menge reicht für ca. 6 kleine Gläser

  • 300 Gramm Joghurt
  • 200 Gramm Sahne
  • Zucker nach Geschmack
  • 250 Gramm Himbeeren

Außerdem ein paar Baisertropfen, gekauft oder nach diesem Rezept:

  • 1 Eiweiß
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Schnelles Himbeerbaiser – so geht’s

Baisertropfen backen – Optional

Falls ihr die Baiserstropfen selbermachen wollt schlagt ihr einfach das Eiweiß sehr steif und lasst dann Zucker und Zitronensaft langsam einrieseln. Weiterschlagen bis die Masse glänzt und dann mit einem Spritzbeutel auf ein Backblech setzen. Bei 100 Grad im Ofen trocknen lassen. Das dauert ca. 40 Minuten (bei kleinen Tropfen!)

Und dann zum Himbeerdessert …

Verrührt das Joghurt mit ein paar Esslöffeln Zucker. Am besten schmeckt ihr ab, welche Menge euch süß genug ist. Schlagt dann die Sahne und hebt sie unter. Achtung, dadurch wird der Masse wieder etwas Süße genommen! Schichtet dann alles mit ein paar Himbeeren und den Baisertropfen in kleine Gläser – fertig!

Lasst es euch schmecken,

Jutta

Merken

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.