spitzenwindlicht

DIY: romantisches Windlicht aus Gläsern

Wir haben schon wieder eine neue Windlichter Selbermachidee mit Gläsern: ein romantisches Windlicht. Vielleicht habt ihr euch schon mal das Spitzendeckchen Teelichthalter, das Windlicht aus Gläsern oder die Flaschenvasen angeschaut. Das romantische Windlicht von dieser Woche ist wie eine Kombination davon.  Auch geeignet als ein Last-Minute Geschenk und sicherlich auch als Hochzeitsdekoration. Das Ganze geht schnell, ist einfach, sehr billig und wir recyceln auch noch Altglas: WOW. Dann mal loslegen:

 

Was man für ein romantisches Windlicht braucht:

  • alte Konservengläser wie zum Beispiel Erbsen-,Möhren-, Rotkohlgläser, Einweckgläser etc.
  • weiße Sprühfarbe (matt)*
  • Klebeband
  • ein Stück breites Spitzenband

So geht’s:

 

1. Erst weicht man die Gläser ein paar Stunden in warmen Wasser mit Spülmittel ein und zieht die Etiquetten ab. Die Gläser danach gut abtrocknen.

2. Jetzt wickelt man das Spitzenband so fest wies geht um das Glas herum und klebt es mit dem Klebeband fest. Am besten benutzt man ganz kleine Stückchen Klebeband und versucht so wenig wie möglich zu benutzen. Ich hab beim ersten Mal zu viel benutzt und die große Fläche vom Klebeband dann anschließend nochmal extra weiß gesprüht. Ich hatte außerdem schonmal einen Versuch mit Sprühkleber gemacht, jedoch hat sich das Spitzenband damit während des Sprühens losglöst.

 

3. Nun kann man das Glas mit der weißen Farbe ansprühen. Hierbei muss man nur aufpassen, dass auch das komplette Windlicht besprüht wird. Eventuell nach einer halben Stunde bis einer Stunde nochmal eine zweite Schicht sprühen. Trocknet erstaunlich schnell.

4. Vorsichtig das Spitzenband abziehen. Fertig.Tadaaa.

Jetzt hat man wirklich ein wunderschönes, stimmungsvolles, dekoratives, romantisches Windlicht, dass am Tag super aussieht, aber im Dunkeln, mit einem Teelicht bestückt nochmal so richtig zur Geltung kommt.

Und das Beste ist, wir können das Spitzenband jetzt nochmal für weitere Gläser benutzen  und wir haben auch mal wieder ein paar alte Gläser recycelt.

Noch mehr kreative DIY Projekte mit Altglas findet ihr in unserem Buch Porzellanfieber! *

Frohes basteln und sprühen,

PS: mehr bastelideen gibt es unter 1001 Bastelideen

 LG, Maike

*Partnerlink

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentare (28) Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist aber eine hübsche Idee, da wäre ich ja nie drauf gekommen! Wir nehmen für unseren Polterabend auch alte Gläser um daraus Windlichter zu machen. Nur haben wir wirklich Probleme die Etiketten zu lösen. Musstest du nach dem Einwirken noch Schrubben oder so?

    Antworten

    • Ich nehme für die Reste auch immer Nagellackentferner, wie Jovila. Damit lösen sich so Kleberkrümmel einfach auf und falls noch ein Haltbarkeitsdatum draufsteht geht das auch ab!

      Antworten

  2. Hi,

    danke! Ja es ist wirlich eine einfach und effektive Idee.
    Ich würd die Gläser einfach wirklich gaaaanz lange im Wasser einweichen.Über Nacht oder so. Dann löst sich der Kleber langsam und du kannst es easy in einem Mal abziehen. Wenn ich weniger Zeit hab, oder einfach mal ein blödes Glas erwischt hab, dann schrubb ich immer etwas mit neuem warmen Wasser und nem Schwamm. Aber einweichen lohnt sich.

    Viel Spaß noch bei den Polterabendvorbereitungen 🙂

    LG, Maike

    Antworten

  3. Pingback: DIY: Romantisches Windlicht « Tut gut!

  4. Hey… super Idee… Welche Sprühfarbe verwendet ihr? Wäre schön, wenn ihr ne Firma oder einen Internetshop sagen könntet…
    Danke 🙂

    Antworten

  5. Liebe Kreativfieber-Damen!
    Vielen Dank für diese tolle Idee … es hat erstens Spaß gemacht, das nachzumachen und ich hab zweitens (im Sinne unserer Familientradition) ein selbstgemachtes Super-Geschenk für Mamas Geburtstag!
    Merci!
    Alles Liebe aus Wien, Ro

    Antworten

    • Wie schön 🙂 Dann mal unbekannter Weise liebe Geburtstagsgrüsse an deine Mama!

      Antworten

  6. Hi!
    Tolle Idee, auch als Mitbringsel… ich brauchte allerdings ein paar Versuche & Gläser, bis das Ergebnis einigermaßen passabel war 😉

    Antworten

    • Spitze kannst du zum Beispiel im Stoffladen kaufen oder vielleicht auch auf Wochenmärkten. Oder einfach im Internet bestellen.

      Antworten

  7. Habe gestern dann doch in einem 1€-Laden eine hübsche Spitzentischdecke gefunden und es gleich ausprobiert. Leider hat die Spitze nach dem trocknen so sehr am Glas geklebt, dass ein Teil der Farbe mit abgerissen ist und ich wohl nun alles nochmal machen darf 🙁 irgendwelche Tipps, wie man das vermeiden kann?

    Antworten

    • Versuche das Band einfach gaaanz vorsichtig früher abzuziehen, wenn es noch nicht ganz angetrocknet ist. Vielleicht einfach mal so nach 10 Minuten probieren.

      Antworten

    • Ganz normale Sprühfarbe aus dem Baumarkt oder dem Bastelladen. Wenn auf der Farbe wasserfest draufsteht, umso besser, falls sie draußen stehen sollen. LG

      Antworten

  8. Hallo
    die Farbe geht bei meinem Windlicht leider wieder ab- hätte ich die Gläser irgendwie vorbehandeln müssen, evtl. mit Haftgrund?

    vielen dank für Tipps

    Antworten

    • Die Farbe hält sich sehr gut an meinen Windlichtern. Ich nehme sie ab und zu mit einem Lappen ab und würde sie jetzt nicht in eine Spülmaschine stecken. Vielleicht waren die Gläser noch etwas fettig? Oder liegt es an der Farbe?
      LG

      Antworten

  9. Hallo liebes Kreativfieber Team,
    ich hätte noch eine Lösung,die ich bereits selber ausprobiert habe…und zwar bezüglich der Befestigung des Spitzenbandes.Anstatt mit Klebeband zu arbeiten,habe ich mich für Nadel und Faden entschieden und einfach unter Zug die Enden des Bandes zusammengenäht.
    Dadurch fällt es vom Muster her kaum auf,dass das Band an dieser Stelle zusammengeknüpft wurde.
    Zum einsprühen des Glases kann ich folgenden Tipp geben:
    Die Farbdose sehr gut durchschütteln und dann in mehreren Durchgängen(3-4 ca.) das Glas besprühen….einige machen außerdem sicher den Fehler, zu nahe an die Oberfläche zu gehen.Ich sprühe aus ca. 40-50 cm Entfernung;dadurch vermeidet man ganz gut das Runterlaufen der Farbe und damit das mögliche Verkleben mit dem Stoff,wodurch sich dann gerne beim Entfernen des Stoffes Farbe mit ablöst.
    Das die Farbe teils nicht dauerhaft hält,würde ich persönlich nun dem Lack zu schreiben….da gibt es sicher auch große Unterschiede.Ich nehme einen Nigrin Autolack und hab damit ganz gute Erfahrungen gemacht.

    Ich wünsche dem Team Kreativfieber alles gute mit ihrem Blog….weiter so 😉

    Antworten

  10. Hallo, mir gefallen die Windlichter mit der Spitze enorm gut.
    Gibt es Erfahrungen, wie viele Gläser ich mit einer Spitze bearbeiten kann?
    Ich möchte eine große Menge herstellen als Gastgeschenke zu meinem Geburtstag.
    Mit freundlichem Gruß
    Margrit

    Antworten

    • Hallo Margrit, das hängt ein bisschen von der Spitze und der Farbe ab – sehr feine Spitze verklebt schneller als Spitze mit großen Löchern. Du kannst es aber auf jeden Fall mehrfach verwenden!

      Antworten

  11. Hallo!
    Ich finde die Windlichter sehr schön und wollte so was zu Weihnachten machen. Meine Idee: ein kleines Glas mit Sternen bekleben, Lack aufsprühen und dann, wenn Lack getrocknet ist, Sterne wieder abziehen. Mit dieser Idee bin ich zum Bastelladen, um Lack zu besorgen. Da die große Ernüchterung: das würde so nicht gehen. Ersten würde der Lack so fest, das ich die Sterne nicht abbekommen würde, zweitens wäre die Sache extrem feuergefährlich und evt ungesund. Also jetzt nicht beim Sprühen, sondern danach: der Lack kann beim erwärmen Dämpfe freisetzten und im schlimmsten Fall explodieren. Besonders bei Acryllack soll ich aufpassen. Meine Gläser sind klein, und die Flamme nahe am Glas, das sich dann wohl mit erwärmt. Bin jetzt halt total unsicher.
    Kleben die Sterne wirklich so fest, das sich sie nicht mehr abbekomme? Und was mach ich mit dem Lack? Welchen nehme ich denn jetzt?

    Danke mal im Voraus für die Antwort.
    Grüße Judith

    Antworten

    • Hallo Judith, es empfiehlt sich immer ein kleiner Test: Lass einfach mal ein paar Stunden eine Kerze in dem Glas dass du nutzen willst brennen und schau dann ob das Glas dabei heiß wird. Wenn es sehr heiß wird, würde ich es wirklich lieber nicht besprühen und da lieber ein größeres Glas wählen. Wichtig ist auch dass die Flamme nachher nicht an die Lackschicht kommen kann. Mit Ablösen von Aufklebern hatten wir bisher keine Probleme. Eine Lösung ist auch immer das Nutzen von LED Teelichtern, denn wenn die Flamme an den Lack kommt, ist dieser natürlich schon feuergefährlich. Windlichter sollte man ja auch auf jeden Fall immer beaufsichtigen.

      Antworten

  12. kurze Frage zu dieser super Idee, für wie viele Gläser reicht denn eine Dose grob ?

    liebe Grüsse Karolin

    Antworten

    • Oh, schwer zu sagen, denn ich habe meistens kleinere Projekte und benutze eine Flasche dann über einen längeren Zeitraum. Je nachdem wieviele Schichten man so sprüht ist es natürlich auch anders. Vielleicht so 20? Bin mir da aber nicht sooo sicher. LG

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.