Rhabarber Tarte mit Guss

Heute haben wir eine leckere Rhabarber Tarte mit Guss für euch. Knuspriger Mürbeteig, holländische Creme, darauf Rhabarber und ein leckerer Guss – mhhhhh! Keine Angst wenn es bei euch keinen Rhabarber mehr gibt – das Rezept funktioniert auch ganz wunderbar mit Äpfeln und Co und ist eins meiner liebsten Basics!

Rhabarber Tarte mit Guss – funktioniert auch mit Äpfeln, Birnen oder Obst nach Wahl

Ja, ja, ich komm wirklich jetzt noch mit einem Rhabarberrezept um die Ecke – ich hab das mit dem antizyklische Bloggen wohl falsch verstanden. Dieses Jahr war der Rhabarber im Garten meiner Mutter einfach etwas langsam. Aber die Rhabarber Tarte war so lecker, dass ich sie jetzt nicht in einen langen Winterschlaf auf der Festplatte schicken möchte. Vielleicht habt ihr euch ja auch ein kleines bisschen Rhabarber ins Tiefkühlfach gerettet oder ihr nehmt jetzt ganz einfach ein paar Äpfel als Ersatz. Dann könnt ihr ihr etwas sparsamer mit dem Zucker sein!

Rhabarber Tarte mit Guss - leckeres Grundrezept für Tartes - Rezeptidee

Rhabarber Tarte mit Guss – das braucht ihr

Die Menge reicht für eine Tarte Form (28cm bis 31 cm Durchmesser). Beim Rezept bleiben ein paar Eiweiß über – daraus könnt ihr einfach kleine Baisers backen oder wenn ihr etwas mehr Zeit habt Macarons (hier haben wir ein leckeres Rezept!).

Für den Mürbeteig

  • 85 Gramm Butter
  • 45 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Mehl
  • 1 Eigelb
  • Jeweils 1 Messerspitze Salz, Vanillemark und Backpulver

Für die Holländische Creme

  • 50 Gramm Marzipan Rohmasse
  • 20 Gramm Zucker
  • 1 Ei und 1 Eigelb
  • 50 Gramm Butter
  • 30 Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Abrieb von einer Biozitrone
  • Etwas frische Vanille

Für den Guss

  • 1 Ei und 2 Eigelb
  • 300 Gramm saure Sahne
  • 50 Gramm Zucker
  • Eine kleine Messerspitze Salz
  • Einen Spritzer Zitronensaft
  • Etwas frische Vanille

Und außerdem

  • 900 Gramm Rhabarber (geputzt und in Stücken)
  • 3 Esslöffel Zimtzucker Mischung

So wird’s gemacht – Rhabarber Tarte mit Guss

Verknetet alle Zutaten für den Mürbeteig gründlich und gebt sie für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank. Stellt euch alle Zutaten für die holländische Creme dann schon mal raus, denn sie sollten alle Zimmertemperatur haben. Rollt den Mürbeteig nach der Wartezeit aus und gebt ihn in die Tarte Form. Heizt nebenbei den Backofen schon mal auf 180 Grad vor. Verrührt dann alle Zutaten für die holländische Creme in einer Schüssel bis sie schön schaumig sind, und gebt sie dann auf den Mürbeteig. Darauf kommt der Rhabarber und wird mit dem Zimtzucker bestreut. Verrührt noch schnell alle Zutaten für den Guss und gießt ihn über die Rhabarber Tarte und dann kann sie auch schon für ca. 35 Minuten in den Ofen wandern. Yummy!

Lasst es euch schmecken,

Jutta

Merken

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Mmmmmhhh…da läuft mir ja schon das Wasser beim Anblick im Mund zusammen! Und ich liebe Rhabarber. Wird gemacht!
    LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.