Pflaumenlikör

Hmmm, so ein Pflaumenlikör nach dem Sonntagsspaziergang darf auch mal sein. Ja nach Wetterlage entweder kalt und pur oder ganz leicht erwärmt mit Sahne – Leckerschmecker!

Pflaumenlikör mit weihnachtlichen Gewürzen

Für den Pflaumenlikör hab ich gewürztechnisch schon die volle Weihnachtspalette gezogen – Zimt, Nelken, Kardamom …. Immer her damit. Unsere ganze Wohnung roch bei der Herstellung mitten im September dann zwar verdächtig nach Glühwein und Weihnachtsmarkt, aber da ich auch schon wieder mit Begeisterung Spekulatius esse, ist mir das egal. Gleichzeitig glaube ich aber fest daran dass bis Ende September noch Sommer ist – die Herbst- und Wintervorfreude gilt bei mir erstmal nur kulinarisch! So ist die Kreativfieber Likörsammlung dann mal wieder gewachsen – hier kommt das Rezept für euch!

Pflaumenlikör-selbermachen-mit-weihnachtlichen-Gewürzen---Likörrezepte

Pflaumenlikör – das braucht ihr

Für ca. 600 Milliliter oder etwas mehr – die Menge hängt davon ab wieviel eure Pflaumen saften.

  • 500 Gramm Pflaumen
  • 175 Gramm brauner Zucker
  • 400 Milliliter trockener Rotwein
  • 1 Zimtstange
  • 4-5 Nelkennägel
  • Etwas Kardamom
  • Ca. 1 halbe Vanillestange
  • 200 Milliliter Rum

So wird’s gemacht – Pflaumenlikör

Pflaumenlikör-selbermachen-mit-weihnachtlichen-Gewürzen---Likörrezepte-Geschenke-aus-der-Küche

Viertelt die Pflaumen und gebt sie in einen großen Topf. Bedeckt den Topfboden ganz dünn mit Wasser und gebt den Zucker hinzu. Lasst die Pflaumen eine Viertelstunde ziehen und erhitzt die Masse dann, bis der Zucker sich löst. Reduziert dann die Temperatur und gebt den Wein und die Gewürze hinzu. Es ist wichtig, dass die Flüssigkeit nicht kocht, damit der Alkohol nicht verfliegt. Lasst das Ganze bei niedriger Temperatur dann ca. 1 Stunde ziehen und zermatscht in dieser Zeit immer mal wieder die Pflaumen damit der Saft freikommt. Danach gebt ihr alles durch ein Sieb. Ich gieße die Masse danach noch durch ein Passiertuch. Jetzt fehlt nur noch der Rum. Unterrühren und fertig! Die Flaschen für den Pflaumenlikör sterilisiere ich vorher wie beim Marmeladekochen, so bleibt er ein paar Wochen haltbar.

Lasst es euch schmecken,

Jutta

PS: Das Rezept für die leckeren Pflaumenschnecken im Hintergrund tippe ich auch noch für euch!

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    hört sich super an! Werde ich direkt mal ausprobieren 🙂
    Eine Idee, wie lange er sich hält? 2 Wochen? 4 Wochen?

    Vielen Dank!
    Anette

    Antworten

    • Ich bin da immer etwas vorsichtig mit Zeitangaben, weil bei selbstgemachten Dingen ja auch mal was schief gehen kann. Wenn man alles ganz sauber macht, dann hält er sich ewig. Vier Wochen aber bestimmt (wenn man sich so lange noch auf aufbewahren kann 😉 )

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.