Mini ombre Törtchen – Törtchenparty

Heute gibt es mini ombre Törtchen bei uns! Und zwar die Version für die man nicht stundenlang in der Küche stehen muss. Dank Trick 17 (naja, eigentlich liegt es am Backblech) könnt ihr alle Törtchen auf einmal backen und so haben auch wir es endlich mal geschafft. Und ganz nebenbei den 8 Törtchen in zwei Tagen futtern Rekord gebrochen.

Törtchenparty – und easy mini ombre Törtchen für Ungeduldige

Mini Ombre Törtchen ohne viel Aufwand backen

Gesponserter Beitrag (mehr Info)

Ich weiß ja nicht ob es an Maikes Hochzeitsplanung liegt, aber wir sprechen gerade andauernd über Törtchen wenn wir uns sehen. Als wir für unsere Kooperation mit moderne-hausfrau.de, einem online Shop rund um Wohnen und Haushalt, deren Angebot durchstöberten (Maike in Enschede, ich in Münster, zusammen im Hangout), sind wir dann beide auch gleich an diesem Backblech hängen geblieben:“ Uuuuh, Törtchenparty! Und aaah damit kann man mini ombre Törtchen machen!“. Bisher waren wir dazu nämlich immer etwas zu bequem, weil wir nicht stundenlang Böden backen wollten. Das Backblech kam dann auch ruckzuck bei uns an und ich habe den ombre Törtchen Plan direkt am gleichen Tag noch umgesetzt. Hier kommt jetzt erstmal  ein einfaches Grundrezept für euch. Und kleine Törtchen findet ihr hier bestimmt dann bald noch viel mehr, ich finde die Backblechidee nämlich genial für alle die ganz schnell verschiedene Sorten Kuchen auf dem Tisch stehen haben wollen.

Mini ombre Törtchen einfach backen

Das braucht ihr – mini ombre Törtchen

Auf das Blech passen 12 Mini Törtchen. Ich habe einen Grundteig gemacht und diesen dann verschieden eingefärbt. Aus den Teilen habe ich 8 Mini ombre Törtchen zusammengesetzt. Die fertigen Törtchen waren dann ca. 10 cm hoch und hatten einen Durchmesser von 6 cm.

Einfaches Rührteig Grundrezept

  • 250 Gramm Margarine
  • 300 Zucker
  • 5 Eier
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 halbe Tasse Milch

Zum Färben

  • Lebensmittelfarbe in rot, grün und blau
  • 4-5 Esslöffel Backkakao plus 1-2 Esslöffel Zucker

Füllung Grundrezept

  • 100 Gramm Sahne
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 100 Gramm Creme Fraiche
  • 125 Gramm Mascarpone
  • 2 Esslöffel Zucker (oder nach Geschmack)

Außerdem

  • Zum Bestreichen der Böden: jeweils 1- 2 Esslöffel nach Wahl:  Johannisbeergelee, Nuss Nugat Creme oder Erdnussbutter
  • Ein paar Beeren, Schokolade oder Ähnliches als Deko

Mini ombre Törtchen – so wird’s gemacht

ombre schoko und mint Törtchen

Grundteig zubereiten

Natürlich könnte ihr auch eine Törtchenparty mit 12 verschiedenen Rezepten starten, um es einfacher zu machen habe ich aber den gleichen Grundteig für alle Törtchen benutzt. Dazu fettet ihr erstmal die Formen ein und heizt den Ofen auf 175 Grad vor. Dann werden Margarine, Eier und Zucker schön schaumig geschlagen. Mehl und Backpulver ebenfalls unterrühren und die Milch schlückchenweise hinzugießen bis ein cremiger Teig entsteht. Fertig!

Teig färben

Ich habe rosa, mint und braune mini ombre Törtchen gebacken und dazu den Teig erstmal durch drei geteilt (ihr könnt ihn dazu wiegen wenn ihr euch unsicher seid). Dann immer einen Klecks Lebenmittelfarbe dazu geben, ein Viertel des Teiges in eine Form gefügt und mehr Lebenmittelfarbe hinzugefügt, bis ich vier verschiedene volle Förmchen hatte. Die braunen Törtchen habe ich mit Backkakao gefärbt (dadurch entsteht ein schön schokoladiger Geschmack). Damit dieser den Teig nicht trocken macht, habe ich den Kakao zunächst mit etwas Zucker und Wasser zu einer cremigen Paste verrührt. Danach könnt ihr ihn genauso nutzen wie die Lebensmittelfarbe. (Extra Tipp: Ihr könnt die Kakaopaste auch mit Espresso anstatt mit Wasser anrühren…lecker!!!)

Mini Ombre Törtchen mit Schokolade

Backen und zuschneiden

Die Törtchen können dann Dank der Form alle zusammen in den Ofen. Ca. 25 Minuten bei 175 Grad. Macht eine Stäbchenprobe um zu testen ob sie gut sind. Die Tortenringe lassen sich ganz leicht nach oben abziehen wenn ihr sie gut eingefettet habt. Stellt die Törtchen dann auf einen Rost und lasst sie komplett auskühlen. Danach könnt ihr sie in ca. 1 -2 cm dicke Scheiben schneiden. Ich habe danach mit einem Glas die Kruste abgestochen damit man den ombre Effekt besser sieht…dies ist aber eigentlich nicht nötig.

Und jetzt noch zusammenbauen

Rührt als erstes die Creme zusammen, indem ihr die Sahne schlagt, alle anderen Zutaten gut verschmischt und dann die Sahne unterhebt. Ich habe die Törtchenböden dann erst dünn mit Marmelade oder Nuss Nougat Creme bestrichen und dann einfach mit Böden und Creme schöne Türmchen gebaut. Obendrauf noch etwas Creme und Deko…fertig! Wer will kann die Törtchen auch komplett mit der Creme einstreichen…der ombre Effekt ist dann eine Überraschung!

Lasst es euch schmecken!

Jutta

Wir danken moderne-hausfrau.de für das Backblech und die Kooperation, in deren Rahmen wir dieses Rezept entwickelt haben.

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Mmmmh, die sehen toll aus! Da würde ich glatt das Sonntagsfrühstück für sausen lassen! Und mit dem Blech scheint es ja auch echt einfach zu sein! Mal sehen, ob ich das auch bald ausprobieren kann!

    Antworten

    • Danke Frieda 🙂 Probier es mal aus..bei mir gibt’s jetzt öfter ne Törtchenparty!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.