milchreiswaffeln

Milchreiswaffeln

Waffeln und Milchreis – gleich zwei Gründe in sentimentalen  Gefühlen zu schwelgen, denn dies sind ja nun wirklich zwei kulinarische Highlights meiner Kinderzeit. Ich habe das ganze einfach miteinander kombiniert und beim Genießen gleich meine Fotoalben aus dem Schrank geholt. Die perfekte Sonntagnachmittagbeschäftigung.

Zutaten für die Milchreiswaffeln

  • 400 g gekochter Milchreis (ca.  1l Milch und 400 g Milchreis)
  • 6 Eier
  • 8 EL Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 bis 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • Butter
  • Puderzucker
  • Waffeleisen

Und so geht’s

Erst einmal muss der Milchreis gekocht werden. Dann trennt man die Eier und rührt das Eigelb unter den Reis. Dazu mengt man jetzt das Mehl, das Backpulver und den Vanillezucker.

Das Eiweiß wird in einer Schale mit einer Prise Salz geschlagen. Danach hebt man es auch unter den Reis.

Anschließend können die Waffeln mit etwas Margarine im Waffeleisen gebacken werden.

rezept waffeln milchreis

Yummie…und dann ist  endlich Waffelzeit. Mit Puderzucker servieren oder alles während des backend sofort heimlich selber aufessen.

LG, Maike

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich liebe Milchreis… diese süße Sünde mit Waffeln kombinieren… ein Traum. Lässt sich bestimmt prima mit Eis und heißen Kirschen verfeinern, das werde ich am Wochenende mal ausprobieren 🙂

    Daaaanke für diesen Seelenschmeichler!!

    Liebe Grüße,
    Katja

    Antworten

  2. Hallo, Ihr Lieben!
    Habe gerade eure Waffeln nach gebacken!
    Ich habe nach euren Angaben den Milchreis gekocht und daraus (1 L Milch & 400 g Milchreis, roh) sind 1.400 g Milchreis geworden…
    Naja, nicht weiter schlimm. Ich habe ihn portionsweise verpackt und werde beim nächsten Mal keinen Milchreis kochen müssen.
    Meiner Familie fehlt noch (viel!!!) mehr Zucker…
    Aber trotz alledem sind die Waffeln super fluffig und lecker geworden!!!

    Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag,
    Alexandra

    P.S. Der Cheesecake mit Blaubeeren musste in die Familienrezept-Sammlung aufgenommen werden!!!!!! 🙂

    Antworten

    • Oh, das tut mir ja leid, dass du die Angabe mit dem gekochten 400 g Milchreis falsch verstanden hast! Und ja, Zuckervorlieben sind natürlich auch sehr persönlich. Liebe Grüße und noch eine schöne Woche.

      Antworten

  3. Hallo Maike
    Das tönt sehr gut. Ich habe aber kein Waffel Eisen sondern nur Silikonformen für den Ofen, geht das auch? Lg Marina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.