Joghurtbrötchen Frühstück

Leckerschmecker Joghurtbrötchen

Morgens aus dem Bett kommen ist ganz schön schwer…aber Kaffee und frische Brötchen sind doch manchmal Motivation genug oder? Heute gibt’s eine Rezept für luftig lockere Joghurtbrötchen.

Joghurtbrötchen

Die Joghurtbrötchen kommen ganz ohne Hefe und aufgehen aus, sind ruckzuck fertig und eignen sich deswegen super als schnelle Alternative wenn man mal das Brot kaufen vergessen hat oder für einen Sonntagsmorgen mit frischen Brötchen ohne Fahrt zum Bäcker oder langes In-der-Küche-rumstehen. Los geht’s!

Das braucht ihr

Die Menge reicht für ca. 8 kleine Joghurtbrötchen

  • 300 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • ½ Esslöffel Zucker
  • Eine Prise Salz
  • 50 Gramm Butter
  • 1 Ei
  • 150 Gramm Joghurt
  • Eventuell etwas Milch und Sonnenblumenkerne, Mohn oder Sesam zum Bestreuen

Joghurtbrötchen – so wird’s gemacht

Joghurtbrötchen

Heizt den Backofen auf 175 Grad vor.  Vermischt alle trockenen Zutaten in einer Schüssel gebt dann Ei, Butter und Joghurt dazu und bearbeitet das Ganze eine Zeitlang mit den Knetharken. Nochmal kurz mit den bemehlten Händen kneten, dann 8 kleine Kugeln formen und auf ein Backblech mit Backpapier setzen.  Mit Milch einstreichen und bestreuen mit was immer ihr wollt. Sonnenblumenkerne, Mohn, Sesam, Kürbiskerne, alles lecker! Ab in den Ofen für 15-20 Minuten bis sie leicht braun werden und dann noch lauwarm genießen!

Und jetzt noch der ultimative Genießertrick : Abends Zutaten schon mal abwiegen und bereit stellen, beim ersten Klingeln aus dem Bett, Ofen an, schnell Brötchen machen und  ab in den Ofen, und dann nochmal für eine Viertelstunde ins warme Bett kuscheln. Sich vom Ofenduft aus dem Bett locken lassen (Sicherheitswecker kann natürlich nicht schaden), Brötchen rausholen, schnell Kaffeekochen und Tisch decken, dann haben sie genau die richtige Temperatur. Hmmm!

Das noch toppen? Den Liebsten überreden das Backen zu übernehmen! Oder wie wäre es mit einem Valentinstagsfrühstück im Bett?

Viel Spaß beim Nachbacken,

Jutta

Alle anderen Leckerschmecker findet ihr in unser Rezeptesammlung!

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Mmh, das klingt ja super lecker!! Die werde ich am Wochenende gleich mal ausprobieren und meinen Freund überraschen! Danke für das tolle Rezept! Ich berichte dann mal, ob sie mir gelungen sind. 😉

    Antworten

  2. Ein tolles Rezept! Ich habe die Brötchen nun schon mehrmals gebacken und habe sie noch immer nicht satt. Am besten schmecken sie mir mit ganz viel Nutella drauf (drunter Butter oder Margarine, die ein wenig geschmolzen ist, weil die Brötchen warm am allerbesten schmecken). Habe gerade wieder eines verputzt. Mmmmhhh 🙂

    Antworten

    • Oh ja, warme Brötchen mit Nutella stehen hier auch ganz oben auf der Liste! Hab noch ein schönes Wochenende!

      Antworten

  3. Wie immer am Sonntag: kein Brot mehr für die Frühstücksdosen. Und kein Quark mehr im Haus für die Retter-quark-brötchen. Hilfe! Dabei über dein Rezept gestolpert: und siehe da! Super schnell, super lecker und morgen früh sind alle glücklich. DANKE!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.