Lebkuchenhaus Dessertplatte

Habt ihr Lust auf eine kleine Challenge rund um Lebkuchenhäuser? Wir konnten bei der Frage nicht nein sagen und zeigen euch heute unser Ergebnis: Eine Lebkuchenhaus Dessertplatte mit der ihr locker 15 Leute satt bekommt. Und ihr könnt auch dabei sein beim #BahlsenLebkuchenhaus und tolle Preise (u.a. eine Reise!) gewinnen – wir verraten euch alles dazu im Blogpost!

Werbung / Kooperation mit Bahlsen (mehr Infos)

#BahlsenLebkuchenhaus und unsere Lebkuchenhaus Dessertplatte

Lebkuchenhaus Dessertplatte - leckeres Weihnachtsdessert

Im Winter finde ich es ja immer etwas schade, dass sich alles nach drinnen verlagert. Sich unter der Sofadecke einkuscheln ist ja auch mal schön, aber ich liebe einfach Sommerabende die man damit verbringt lauter Leckereien zu essen und dabei nach Sternschnuppen zu suchen. Deswegen versuche ich auch immer im Winter alle rauszutreiben und dazu hab ich eine perfekte Methode: Die Glühweinwanderung. Nach einem leckeren Essen geht’s nochmal raus für einen schönen Winterspaziergang und danach gibt’s dann draußen noch einen Glühwein (der schmeckt ja auch nur wenn es richtig schön kalt ist). Und jetzt hab ich auch noch das passende Dessert dazu: eine Lebkuchenhaus Dessertplatte. Die kann man schön mit Tatatataaaa Effekt nach draußen tragen und dann gemütlich drum herumstehen und naschen.

Gebaut habe ich die süßen Lebkuchen für die #BahlsenLebkuchenhaus Challenge mit vielen leckeren Bahlsen Lebkuchen Produkten. Wenn ihr Lust habt könnt ihr auch dabei sein und tolle Preise gewinnen! Es gibt eine Reise in den Schnee, ein Tablet und Powerbanks mit Kekspaket! Alle Infos dazu unten im Blogpost!

Lebkuchenhaus Dessertplatte - leckeres Weihnachtsdessert - Kreativfieber

Das braucht ihr – Lebkuchenhaus Dessertplatte

Für den Lebkuchen Grundteig

  • 500 Gramm Honig
  • 250 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Butter
  • 1000 Gramm Mehl
  • 4 Teelöffel Backpulver
  • 2 Esslöffel Backkakao
  • 2 Eier
  • 4 Esslöffel Zimt
  • 2 Teelöffel Nelkenpulver
  • 1 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 1/2 Teelöffel Kardamomsamen
  • 1/2 Teelöffel Koriandersaat
  • 1/2 Sternanis
  • 1/4 Teelöffel Marcis

Für die Verzierungen und als Klebemittel

  • 800 Gramm Puderzucker
  • 2 Eiweiß
  • 2 Teelöffel Zitronensaft

Für die Deko für die Häuser

  • Lebkuchen Sticks
  • Lebkuchen Brezeln
  • Lebkuchen mit Herz
  • Zimtsterne

Für die kleinen Lebkuchenbäume

Variante eins

  • Lebkuchen Sticks
  • Weiße Sterne
  • Zahnstocher
  • Contessa

Variante zwei

  • Lebkuchen mit Herz
  • Herzen und Sterne
  • Zimtsterne
  • Etwas von der Klebemasse

Für das Lebkuchendessert im Glas

Für ca. 10 kleine Gläser (Pinnchen Größe)

  • Lebkuchen mit Herz (ca. 3 Stück)
  • Orangensaft oder Amaretto
  • 250 Gramm Quark
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Cranberries
  • Lebkuchen Sticks

Außerdem

  • Eine große Platte
  • Alufolie
  • 1 Paket Puderzucker

Und so wird’s gemacht – Lebkuchenhaus Dessertplatte

Lebkuchenhaus Dessertplatte - leckeres Weihnachtsdessert mit Wow Effekt selbermachen

Am besten backt ihr alle Lebkuchenböden am Vorabend. Dann können sie über Nacht auskühlen und trocknen. Rechnet auch eine Wartezeit ein, nachdem ihr die Häuser zusammengeklebt habt. Es dauert ca. 2 Stunden bis sie so fest sind, dass ihr sie ohne Probleme weiter dekorieren könnt.

Lebkuchenhaus backen

Zuerst werden die Lebkuchenböden gebacken. Dazu mischt ihr zuerst das Lebkuchengewürz. Mischt dazu alle pulverigen Gewürze. Den Rest der Gewürze röstet ihr in einer Pfanne ohne Öl kurz an bis sie duften. Dann gebt ihr sie in einen Mörser, zerdrückt sie und mischt sie mit dem Rest.

Mischt Mehl, Backpulver, Kakao und Lebkuchengewürz in einer großen Schüssel. Erhitzt Honig, Butter und Zucker auf dem Herd und rührt bis sich der Zucker gelöst und alles gut vermischt hat. Wartet etwas, bis die Masse etwas abkühlen konnte und verknetet sie dann mit dem Ei und der Mehlmischung. Formt den Teig zu Kugel und bewahrt ihn ca. 2 Stunden im Kühlschrank auf.

Rollt den Teig ca. 0,7 cm dick aus und schneidet dann die folgenden Teile aus

Großes Haus

  • 6 Quadrate 10 x 10
  • 2 Hausseiten 10x 10 plus Giebel 7 cm hoch mittig ansetzen

Kleines Haus

  • 6 Quadrate 5 x 5
  • 2 Hausseiten 5x 5plus Giebel 3,5 cm hoch mittig ansetzen

Aus dem Rest könnt ihr Sterne oder andere Formen ausstechen.

Backt die Teile jeweils für ca. 10 – 15 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen und lasst sie dann am besten über Nacht auskühlen und trocknen bevor ihr sie weiterverarbeitet.

Lebkuchenhaus bauen und verzieren

Stellt jetzt die Masse zum Verzieren und Verkleben her. Dazu gebt ihr das Eiweiß in eine Schüssel und schlagt es leicht schaumig. Siebt den Puderzucker dazu und gebt den Zitronensaft hinzu. Schlagt die Masse auf bis sie schön cremig und fest ist. Verteilt sie auf mehrere Spritzbeutel oder Gefrierbeutel. Schneidet die Spitze des ersten Beutels ab und verziert die Häuser und Hauswände bzw. Dachplatten mit Fenstern, Türen, Mustern und Dachziegeln. Lasst dann alles gut trocknen. Nutzt dann einen weiteren Spritzbeutel um die Häuser zusammenzukleben. Nach ca. 2 Stunden sind sie so fest dass ihr mit der Dekoration weiter machen könnt. Klebt Zimtsterne, Lebkuchen und Co. mit kleinen Kleksen der Eimasse fest.

Dessertplatte vorbereiten

Für die Dessertplatte wickelt ihr eine große Platte mit Alufolie ein und bestaubt sie mit Puderzucker. Den Rand könnt ihr unter etwas Eischneemasse verstecken – spritzt diese einfach wellenförmig auf. Fixiert die Häuser an der gewünschten Stelle mit etwas der Klebemasse. So rutscht euch beim Tragen nichts weg. Wenn ihr alle Teile platziert habt könnt ihr ganz zum Schluss noch mal etwas zusätzlichen Puderzucker darüber verteilen.

Bäume aus Lebkuchen bauen

Für die Dessertplatte haben wir zwei verschiedene Arten vom Bäumen aus Lebkuchen gebaut. Für Variante eins steckt ihr ganz einfach einen weißen Stern mit einem Zahnstocher auf einen Lebkuchen Stick. Als „Bodenplatte“ nehmt ihr einen Contessa Lebkuchen, so bleibt der Baum super stehen. Für Variante 2 haben wir einfach Lebkuchen mit Herz und Lebkuchen Sterne gestapelt und mit einem Zimtstern getoppt.

Lebkuchen Dessert im Glas

Lebkuchenhaus Dessertplatte für 15 Personen mit Lebkuchendesserts im Glas

Ein paar kleine Lebkuchendesserts im Glas durften auch noch mit auf die Platte. Dazu haben wir einfach Lebkuchen mit Herz zerbröselt und mit etwas Orangensaft gemischt. Ihr könnt auch Amaretto nehmen wenn die Platte nur für Erwachsene ist. Darauf kam dann die Quarkcreme (schmeckt ab, wie süß ihr sie mögt und rührt auch hier eventuell etwas Orangensaft ein. Ein paar gezuckerte Cranberries und der Lebkuchen Stick dazu und fertig!

#Bahlsenlebkuchenhaus – Macht mit und gewinnt eine Reise ins Winterwonderland!

Und jetzt seid ihr dran: Bastelt euer eigenes Lebkuchenhaus, macht ein Foto und teilt es mit Bahlsen (wie verraten wir euch hier unten)! Gewinnen könnt ihr folgendes

Gewinne #bahlsenlebkuchenhaus

Platz 1: Fünf Übernachtungen in einem Hotel in der Wildschönau (Österreich) für zwei Personen, inkl. Frühstück und Abendessen, 4-Tages-Skipass Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau, Wildschönau Card mit gratis Skibus, geführte Winterwanderungen.
Platz 2: Ein Tablet
Plätze 3 bis 10: Eine Power Bank inkl. Kekspaket

Teilnahmebedingungen

Klickt hier für die Teilnahmebedingungen und lest euch diese bitte gut durch!

Und so zeigt ihr euer Lebkuchenhaus!

Ihr habt zwei Optionen um am Gewinnspiel teilzunehmen:

  • Facebook: Ladet ein Foto von eurem Lebkuchenhaus unter dem Gewinnspielpost auf der Bahlsen Facebook Chronik hoch.
  • Postet euer Foto auf eurem öffentlichen Instagram Profil und nutzt den Hashtag #bahlsenlebkuchenhaus

Veranstalter und Ansprechpartner für das Gewinnspiel ist Bahlsen.

Viel Spaß in der Lebkuchenbäckerei und ganz viel Glück beim Gewinnspiel,

Jutta

Merken

Merken

Merken

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Es ist wirklich schön geworden! Ist es Voraussetzung das Lebkuchenhaus mit Bahlsenprodukten zu verzieren?

    Antworten

    • Liebe Nancy,

      wir haben nochmal für die nachgefragt: Es ist keine Voraussetzung die Produkte zu verwenden, aber natürlich freut sich Bahlsen darüber besonders 🙂 Wir freuen uns wenn du mit deinem Lebkuchenhaus dabei bist!

      Antworten

      • Vielen lieben Dank! Ich werde auf jeden Fall mitmachen. Ich finde euren Blog und die Idee dahinter wirklich genial. Vor allem weil ich mit einer Freundin auch die Distanz zwischen Berlin und FFM zu überbrücken habe. Wir versuchen es jetzt mit Kreativ-Skypedates 🙂

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.