kissen personalisieren und verschenken

Kissen als besondere Geschenkidee #Pillowtalk

Valentinstag ist gerade vorüber aber das heißt ja nicht, dass wir unsere Liebsten nicht einfach mal so überraschen können. Gerade gibt es nämlich eine ganz neue personalisierbare Kissenkollektion von eve. Und passend dazu machen Jutta und ich heute ein kleines gegenseitiges Interview. Unser Kreativfieber Pillowtalk.

*Gesponserter Beitrag (Info zu Werbung)

Kissen als besondere Geschenkidee #Pillowtalk

Als eve sich wieder gemeldet hat, um uns ihre neue Kissenkollektion vorzustellen, sind Jutta und ich wieder in großes Jubeln ausgeartet. Denn jetzt gibt es bei unseren Männern bald keinen Kissenneid mehr. Also haben wir gleich auch noch mehr Ruhe und Frieden im Schlafzimmer.

kissen verschenken

Um euch die Kissen etwas näher zu bringen kann ich euch verraten, dass sie extra breit sind und sich wunderbar nach dem Nacken und der Kopfform formen. Das besondere an der Kollektion ist, dass sie vom Londoner Künstler Supermundane illustriert wurde und ihr eure eigenen Initialen und die eures oder eurer Liebsten auf ein Kissen gedruckt bekommt. Kein Streit also mehr, wem welches Kissen gehört.

Das Ganze geht auch super schnell. Geht einfach auf die Website von eve und gebt dort eure Namen an. Ihr bekommt dann eine kleine überraschende Liebesbotschaft und eine Vorschau wie eure Kissen aussehen werden. Die Kissen könnt ihr dann bequem nach Hause bestellen.

Kreativfieber Pillowtalk

So, jetzt kommt unser Kreativfieber Pillowtalk an die Reihe und Jutta klingt sich ein. Wir haben uns gegenseitig 7 Fragen rund ums Schlafen gestellt:

An welchen Traum kannst du dich noch gut erinnern?

J: Ich erinner mich häufig an Träume und meist haben sie etwas mit Büchern zutun, die ich gerade lese. Aktuell jage ich nachts Mörder auf einem Kreuzfahrtschiff (und habe Passagier 23 von Fitzek gelesen).
M: Ich weiß, es ist schlimm, aber ich träume seit ich denken kann regelmäßig von Katzenbabies in allen Formen, Arten und Farben. Warum hab ich immer noch keins?

Wo hast du am besten oder schlechtesten geschlafen?

J: Am schlechtesten definitiv auf dem Hurricane 2006 bei dem riesen Unwetter. Donner, Blitze, Wasser schwappt von allen Seiten ins Zelt und ich muss die Zeltwände festhalten, damit sie nicht vom Wind eingedrückt werden. Ich hab keine Sekunde die Augen zu gemacht!
M: In einer Hängematte im Freien mitten im Dschungel in Venezuela. Ich konnte aber vor allem schlecht schlafen, weil jemand tierisch geschnarcht hat.

Was tust du gegen kalte Füße im Bett?

J: Zum Glück hab ich ja eine menschliche Heizung im Bett, ansonsten müssen Kuschelsocken her.
M: Wenn ich alleine zu Hause schlafe, dann muss ich manchmal das ganze Geschütz auffahren, von Kuschelsocken bis Wärmflaschen. Sonst gibt es 0% Chance auf Schlaf.

Redest du im Schlaf?

J: Nur ganz selten…
M: Ich glaube nicht. Es hat sich noch niemand beschwert.

Das hilft beim Einschlafen:

J: Da hab ich nur einen Spießertipp: Jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett und auch zur gleichen Zeit wieder aufstehen. Hilft echt!
M: Etwas Lesen und ein ruhiges Schlafzimmer. Die Lektüre darf aber auch nicht sooo spannend sein, dass man das Buch nicht weglegen kann, denn dann hat man den Salat.

Fernsehen im Bett?

J: Nein! Nur bei ganz schlimmer Grippe wird mal ne Ausnahme gemacht.
M: Nur im Hotelzimmer, wenn Jutta und ich unterwegs sind. Aber dann läuft da ja auch irgendwie immer nur Blödsinn und schauen wir aus Verzweiflung wieder Teleshopping und whatsappen uns gegenseitig dabei.

Frühstück im Bett?

J: Den ersten Kaffee oder Tee am Tag trink ich fast immer im Bett. Aber Frühstück darf nur mit rein, wenn es nicht krümmelt – Croissants und Co. haben da keine Chance!
M: Aber ja. Am liebsten jeden Samstag UND Sonntag mit einem großen Stapel Wochenendzeitung, Kaffee/Tee, Saft und ganz manchmal auch echten deutschen Brötchen von der holländischen Tankstelle um die Ecke. Dann macht mein Herz jedenfalls einen Sprung.

Auf eure Antworten zu den Fragen sind wir natürlich auch immer neugierig.

Alles liebe,

Maike und Jutta

PS: Vielen Dank an eve für die erneute schöne Zusammenarbeit

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.