Karotten Ananas Kuchen mit Curry

Karotten Ananas Kuchen

Heute gibt’s einen Sonntagskuchen mit einem kleinen Geheimnis für euch! In unserem Karotten Ananas Kuchen hat sich nämlich ein ganz kleines bisschen Curry versteckt!

Karotten Ananas Kuchen mit Curry

Eigentlich ist er ein Resteverwerter, der Karotten Ananas Kuchen, weil ich einfach alles benutzt habe was hier noch so rumlag. Ananasreste vom Raclette, Möhrchen, die hier beim Cheesecake über waren und schon einen Auftritt als Deko hatten, und noch ein paar Walnüsse dazu. Aber mit dem Curry Überraschungsauftritt ist der Kuchen so lecker geworden, dass er in Zukunft auch mal so gemacht wird, ganz ohne den Restverwerter spielen zu müssen!

Karotten Ananas Kuchen mit Topping

Das braucht ihr

Die Mengenangaben reichen für eine kleine Kastenform

Für den Kuchen

  • 125 Gramm Zucker
  • 120 Milliliter neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 2 Eier
  • 220 Gramm Mehl
  • 2 gestrichene Löffel Backpulver
  • 1 bis 2 Teelöffel Zimt
  • 1 bis 2 Messerspitzen Curry
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 150 Gramm Möhren
  • 120 Gramm Ananas

Und für das Topping

  • 100 Gramm Frischkäse
  • Ananassaft
  • Puderzucker nach Geschmack

So wird’s gemacht

Karotten Ananas Kuchen frisch aus dem Ofen

Stellt erst mal den Ofen an. Auf 175 Grad. Und dann kann’s losgehen mit den Vorbereitungen. Fettet die Form ein. Hackt die Walnüsse und mischt sie dann in einer Schüssel mit den trockenen Zutaten. Raspelt die Möhren schon mal klein und stellt sie bereit. Die Ananas in kleine Stückchen schneiden und abwiegen. Oder einfach Dose auf und fertig! Aber bitte den Saft aufbewahren! Wenn ihr frische Ananas verwendet und nicht extra Saft kaufen möchtet reicht es wenn ihr etwas Flüssigkeit auffangt.

Dann wird der Teig gemixt. Verrührt den Zucker mit dem Öl und gebt die Eier dazu. Danach können auch schon alle trockenen Zutaten rein und dann fehlen nur noch die Möhren und die Ananasstückchen. Gründlich rühren, das Ganze wird eine zähe, klebrige Teigmasse. Ab in die Form und für 50 Minuten in den Ofen.

Abkühlen lassen und dabei noch schnell das Topping rühren. Dazu einfach den Frischkäse mit etwas Ananassaft cremig rühren und nach Geschmack Puderzucker  drüber sieben und unterrühren.  Zack, auf dem Kuchen verteilt, und fertig!

Karotten Ananas Kuchen Stück

Lasst es euch gut schmecken ihr Lieben,

Jutta

P.S. Unsere komplette Sonntagskuchen Sammlung findet ihr hier!

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Der Kuchen sieht super lecker aus!!
    Leider ess ich nicht so gerne Ananas….
    Vielleicht stattdessen Äpfel? Die gehen ja auch gut zu Curry…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.