Mini DIY – Individuelle Etiketten kleben

Heute gibt es mal wieder ein schnelles mini DIY für euch. Maike und ich legen diese Woche nämlich ab und zu noch unsere total plattgetanzten Füße von ihrer Hochzeit am Samstag hoch und lassen es hier auf Kreativfieber.de etwas langsamer angehen. Trotzdem wollte ich euch schnell eine schöne Idee und dazu einen guten Trick verraten: Individuelle Etiketten kleben!

Individuelle Etiketten kleben – DIY Hochzeitsbier

Eigentlich stand mein Hochzeitsgeschenk für Maike und ihren Holländer schon lange (ihr könnt es auf Instagram schon sehen und dazu wird es auch bald einen Artikel hier auf Kreativfieber.de geben), aber als mein Mann unser erstes selbstgebraute Bier ausgerechnet am Tag ihrer standesamtlichen Hochzeit abgefüllt haben, war klar dass ein Teil davon auch noch ins Geschenk gemogelt werden muss. Und nach dem Einfüllen hab ich zum ersten Mal den Trick gesehen, mit dem individuelle Etiketten kleben super einfach wird: mit Milch! Hat jeder im Haus und haftet super. Jetzt hab ich nur die Geschenkflasche schön verziert – aber wie cool wäre ein individuelles Hochzeitsbier mit eigenem Etikett? Schnell gemacht ist es auf jeden Fall – ich zeig euch wie!

(Und für die Weintrinken – ein gemaltes Etikett mit weißem Edding sieht auch toll aus – schaut mal hier! )

individuelle-Etiketten-kleben---hochzeitsbier-selbermachen

Das braucht ihr

  • Druckerpapier & Drucker
  • Schere
  • Pinsel
  • Milch
  • Unterteller

So wird’s gemacht – individuelle Etiketten kleben

Erstellt als erstes ein Design das euch gefällt am Computer. Ich habe meins mit Photoshop gemacht, aber auch mit Word und verschiedenen Schriftarten bekommt man schon etwas schönes hin. Über die Googlesuche findet ihr auch free printables die sich zu Etiketten umwandeln lassen! Druckt die Etiketten aus und schneidet sie zurecht. Wichtig ist dass ihr die Farbe gut trocknen lasst, damit sie nicht zerläuft. Dann schüttet ihr einen Schluck Milch auf einen Unterteller und lasst die Etikette kurz drauf „schwimmen“ – danach drückt ihr sie fest ans Glas. Gut durchtrocknen lassen, danach könnt ihr eventuelle Milchreste mit dem Pinsel und etwas Wasser wegwischen.

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Jutta

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (8) Schreibe einen Kommentar

  1. He, he, hättest du mich mal gefragt. So habe ich doch damals auch die Sektflaschen neu beklebt. 😉

    Antworten

    • Hallo Carina, das hab ich noch nicht getestet, ich denke es kommt darauf an wie fest das Plastik ist…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.