rezept gewuerzkuchen

Gewürzkuchen

Während der Weihnachtstage hat man ja meistens schon genug um die Ohren. Da kommt der Gewürzkuchen sicherlich wie gerufen, denn er stellt keine hohen Ansprüche an Fingerspitzengefühl oder Geduld. Ich hatte sogar einen ganzen 3 Gänge Dinnerabend für Freunde geplant und war jedenfalls ziemlich pleased mit seiner unkomplizierten Art. Und luxuriöser-weise hatte ich sogar noch die beste Backassistentin zur Seite…aber ihr schafft das auch ohne Jutta 😉

Zutaten für den Gewürzkuchen

  •  250 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 50 g Margarine
  • 200 g Sahne
  • 5 Eier
  • 1 Tütchen Lebkuchengewürz
  • 5 EL Backkakao
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g gemahlene Haselnüsse

Für das gewisse Extra

  • 40 g Zucker
  • 100 ml Orangensaft
  • 200 g Kuvertüre

gewürzkuchen

So hab ich’s gemacht

Erstmal hab ich vorsichtig den Küchenschrank geöffnet und mich aus dem Berg Kuchenformen befreit, die mir schon entgegen kamen. Dann hab ich den Backofen auf 175°C vorgewärmt. Als nächstes haben wir die Zutaten einfach alle in die Schüssel gegeben und gut mit dem Rührgerät gemixt. Am besten sollte man hier erst die Eier, das Fett und den Zucker mischen und dann den Rest nach und nach hinzufügen.

Und dann kann der Teig auch schon in die Form gegeben werden. Jetzt hat man auch eine Stunde Zeit sich zum Beispiel die Lockenwickler in die Haare zu drehen.

5 Minuten bevor er raus darf, kocht ihr dann den Orangensaft mit dem Zucker zu Sirup auf. Wenn der Zucker eingekocht ist, kann der Kuchen aus dem Ofen. Dann wird der Sirup auf den heißen Kuchen gegossen. Keine Angst, wenn es zzzzissssssssscht…Wenn der Saft eingesickert ist, lasst ihr den Kuchen dann abkühlen.

Wir haben währenddessen dann schon etwas aufgeräumt und das Wasserbad für die Kuvertüre vorbereitet. Wenn die Schokolade flüssig ist, kann sie dann schwungvoll über den Kuchen gegossen werden. Gegossen und nicht eingestrichen versteht sich hier. Das gibt dem Gewürzkuchen dann einen extra Yammie-effekt.

Bei uns kam er gut an, ich hoffe bei euch bald auch.

LG, Maike 

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Richtig tolle Idee danke fürs reinstellen :))
    Ich brauch Jetz nurnoch ein dickes Buch des ich nicht mehr brauch 😀
    Und wenn ich des hab dann benutz ich des gleich als geschenkverpackung für ein Geburtstagsgeschenk 😉

    Antworten

  2. Hey Maike,
    Ich hätte zwei Fragen zu dem Rezept. Hast Du mit Umluft oder OberUnterhitze gebacken? Und welche Größe hatte die Kuchenform?
    Danke und liebe Grüße aus der Domstadt am Rhein.

    Antworten

  3. Hallo Maike, wie viel Gramm von dem Lebkuchengewürz brauche ich?
    Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit, Sabine 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.