Galette mit Nektarinen und Thymian backen

Galette mit Nektarinen und Thymian

Heute haben wir mal wieder ein super simples, aber total leckeres Rezept für euch: Galette mit Nektarinen und Thymian. Der knusprige Mürbeteig schmeckt mir eigentlich mit fast allem und Nektarinen gibt’s bei mir im Sommer täglich. Mit Thymian verleiht ihr dem Ganzen eine besondere Note, die ihr aber auch einfach weglassen könnt!

Galette mit Nektarinen und Thymian – mit Knuspermürbeteig

Im Sommer könnte ich jeden Tag eine ganze Schale Nektarinen essen – leider habe ich aber auch ab und zu eine dabei, in der alle Nektarinen irgendwie über Nacht gleichzeitig über den Punkt und etwas matschig sind. Dann wandern sie bei mir oft in eine Galette. Die ist ruckzuck gemacht und leicht warm mit Vanilleeis sind die Nektarinen dann noch ein Traum. Funktioniert übrigens genauso mit Pfirsichen! Wenn ich beides da habe, mische ich auch ab und zu! Hier kommt das Rezept für euch!

Galette mit Nektarinen und Thymian backen - Rezeptidee für den Sommer

Das braucht ihr – Galette mit Nektarinen und Thymian

Für den Mürbeteig

  • 125 Gramm Mehl
  • 1 Messerspitze Salz
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 80 Gramm kalte Butter
  • 4 Esslöffel Wasser (Eiskalt!)

Außerdem

  • Ca. 4 Nektarinen oder Pfirsiche
  • ein paar Esslöffel braunen Zucker
  • eventuell etwas frischer Thymian
  • 1 Ei

Ein Hinweis zum Thymian: Sparsam dosiert gibt er der Galette einen ganz besonderen, interessanten Geschmack. Ich mag ihn besonders, wenn ich zu der Galette noch ein neutrales Eis (Vanille etc.) serviere. Probiert‘s mal aus!

So wird’s gemacht – Galette mit Nektarinen und Thymian

Mürbeteig vorbereiten

Stellt kurz bevor ihr mit dem Backen loslegen wollt ein kleines Schälchen mit Wasser kurz ins Gefrierfach. So wird das Wasser richtig schön eiskalt und der Teig gelingt euch besser. Auch die Butter sollte direkt aus dem Kühlschrank kommen! Der Mürbeteig ist ganz einfach gemacht: Vermischt die trockenen Zutaten in einer Schüssel und gebt die Butter in kleinen Stückchen darunter. Reibt diese dann mit den Fingern in den Teig. Nicht zu lange kneten, damit der Teig schön blätterig und knusperig wird. Gebt dann löffelweise Eiswasser hinzu, bis der Teig schön zusammenhält. Formt eine Kugel und gebt diese in Folie gewickelt für ca. 30 – 60 Minuten in den Kühlschrank.

Galette belegen und backen

Heizt den Ofen auf 210 Grad vor. Schneidet die Nektarinen in schmale Streifen. Rollt dann den Teig mit etwas Mehl auf einem Backpapier dünn aus. Dabei müsst ihr euch keine Gedanken um die Form machen! Mischt die Nektarinen mit etwas braunem Zucker und ein bisschen gezupftem Thymian. Legt sie auf den Teig und schlagt die Teigenden grob darüber. Streicht dann den Teigrand mit einem verquirlten Ei ein und bestreut ihn mit braunem Zucker. Dann wandert die Galette für ca. 20 Minuten in den Ofen bis sie schön braun ist! Am besten genießt ihr sie noch warm mit einer großen Kugel Eis!

Lasst es euch schmecken,

Jutta

Merken

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.