Double Chocolate Cheesecake mit Karamell

Ich bin schon wieder in die Cheesecake Falle getappt: Bei einem schönen Cheesecake Rezept kann ich einfach nicht nein sagen! Diesmal ist es Double Chocolate Cheesecake mit Karamell geworden!

Geburtstagskuchen – Double Chocolate Cheesecake mit Karamell

double chocolate cheesecake mit karamell rezept

Dieses kleine Kalorienbömbchen stand eigentlich gar nicht auf meinem Backplan. Ich war auf der Suche nach einem Rezept was ich noch ruckzuck nach der Arbeit für meinen Mann zum Geburtstag backen konnte. Weil Geburtstagskinder sich aber immer etwas wünschen dürfen, habe ich ihm die Wahl des Kuchens überlassen (Du darfst dir JEDEN Kuchen aussuchen… solange ich den noch nie auf Kreativfieber gepostet habe!). Kurz darauf bekam ich das Double Chocolate Cheesecake Rezept geappt. Es stammt aus der Lecker. Ohne lange zu überlegen bin ich losgedüst und hab alle Zutaten besorgt. Aber vorher lesen macht manchmal doch Sinn, zuhause hab ich dann nämlich gesehen dass der Kuchen ganze 5 Stunden im Kühlschrank ruhen muss. Ich hab schnell noch einen Ersatz Cupcake organisiert und dann losgelegt, mitten in der Nacht noch das Karamell gekocht, aber dadurch war der Kuchen natürlich nicht mehr zu fototechnisch akkzeptablen Zeiten fertig. Der Ersatz Cupcake musste als Geburtstagskuchen herhalten. Um mein Bloggerehefraukarma noch zu retten bin ich dafür dann am nächsten Morgen um 6 aufgestanden um den Kuchen noch schnell vor der Arbeit zu fotografieren, damit er dann wenigstens an dem Tag noch gegessen werden durfte… deswegen gibt es auch nur ein paar Schnappschüsse für euch! Und natürlich das Rezept (etwas abgewandelt vom Orginal):

Das braucht ihr

Meine Springform ist ca. 24 cm groß.

Für den Boden

  • 180 Gramm Vollkornbutterkekse
  • 75 Gramm Butter

Für den Cheesecake

  • 800 Gramm Frischkäse
  • 200 Gramm Zucker
  • 30 Gramm Speisestärke
  • 3 Eier
  • 40 Gramm Backkakao
  • 200 Gramm Sahne

Für das Karamell

  • 125 Gramm Zucker
  • 1 Esslöffel Butter
  • 75 Gramm Sahne

Für den Schokoguss

  • 100 Gramm Sahne
  • 100 Gramm dunkle Schokolade
  • 10 Gramm Kokosfett

Double Chocolate Cheesecake mit Karamell – So geht’s

Bereitet als erstes den Boden vor. Dazu die Kekse im Blitzhacker oder von Hand zerbröseln, die Butter schmelzen, beides vermischen und fest in der mit Öl ausgestrichenen Form andrücken. Ab in den Kühlschrank damit so lange ihr weiterarbeitet.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen (Umluft etwas weniger). Für den Cheesecake schlagt ihr die Sahne steif und stellt sie zur Seite. Dann Frischkäse, Zucker, Speisestärke und Eier verrühren. Die Hälfte der Masse in eine weitere Schüssel geben und dort Kakao und die Hälfte der Sahne vorsichtig unterheben. Die restliche Sahne unter den hellen Teig heben. Erst den dunklen und dann den hellen Teig vorsichtig auf den Boden geben und verstreichen. Packt dann den Boden der Form wasserdicht in Alufolie ein und stellt die Form auf ein tiefes Blech, das ihr mit kochendem Wasser auffüllt. Für 1 Stunde ab in den Ofen. Danach den Ofen abstellen und den Kuchen im Ofen auskühlen lassen.

Jetzt wird’s schwer…der Kuchen muss erstmal für 5 Stunden in den Kühlschrank bevor ihr weitermachen könnt. Dann macht ihr zuerst das Karamell. Dafür 125 Gramm Zucker in einem Topf unter rühren karamellisieren. Ich nehme immer einen recht großen Topf, da das Karamell nachher ziemlich blubbert. Vom Herd nehmen, Butter und Sahne nacheinander unterrühren und nochmal 2 Minuten bei mittlerer Hitze rühren und blubbern lassen. Ganz kurz etwas abkühlen und auf dem Kuchen verstreichen. Das Karamell wird ziemlich schnell fest, sodass ihr nach ein paar Minuten (stellt den Kuchen dabei ruhig wieder in den Kühlschrank) weitermachen könnt.

Als letztes ist der Schokoguss dran. Erhitzt dafür die Sahne etwas, nehmt sie vom Herd und gebt die gehackte Schokolade und das Kokosfett dazu. Gut rühren bis alles geschmolzen und glatt ist und dann auf dem Kuchen verteilen. Im Kühlschrank kann es dann noch einmal eine halbe Stunde dauern bis auch der Schokoguss fest ist. Und dann könnt ihr es euch endlich schmecken lassen!

Viel Spaß mit dem Kuchen,
Jutta

Lust auf Cheesecake Overload? Hier gibt’s alle Kreativfieber Käsekuchen!

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (18) Schreibe einen Kommentar

  1. Gut, dass ich weiß, dass mir Cheesecake und Schokolade nicht schmecken. sonst würde ich direkt in die Falle tappen. Verdammt lecker sieht der nämlich aus.
    Habt einen schönen Sonntag, Tobia

    Antworten

    • Oh echt? Ich liebe die Kombi! Man kann allerdings den Schokoguss und die Schoki in der dunklen Masse einfach weglassen… Karamell Cheesecake klingt auch lecker 😉 Aber wenn du nicht in die Cheesecake Falle tappen willst überliest du das besser 😉

      Antworten

  2. Mädels, so geht das nicht!! Ich bin im „Südafrika Trainingslager“ und da postet Ihr immer so leckere Kuchen!!! Man man man!! :-)) Der sieht so derbe unverschämt lecker aus!! Ich werd gleich auch backen… einen kleinen versunkenen Apfel-Joghurt-Kuchen, aber nur für meinen Mann!! Ich ess die leckeren Äpfel aus dem alten Land lieber ohne dieses ganze „Mehl-Zucker-Butter-Zeugs“ 🙂 habt einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Astrid

    Antworten

    • Hihi, vielleicht brauchen wir noch einen „alle Schokobomben vor mir verstecken“ Button für den Blog? Hab einen schönen Sonntag!

      Antworten

    • Haha, den gibt’s schon… fast zumindest 😉 Wir haben extra einen Schokotab im Menü!

      Antworten

  3. Hallo, dein Rezept hört sich super an. Schokolade mit Karamell habe ich noch nie probiert. Welches Kokosfett nimmst du denn für den Guss? Liebe Grüße und Danke! Sara

    Antworten

    • Hallo Sara, du kannst einfach ganz normal Palmin nehmen, aber auch jedes andere Kokosfett!

      Antworten

  4. Oh, das sieht ja verboten lecker aus <3
    Der Kuchen wird spätestens bei der nächsten Feier nachgebacken 😀
    Liebe Grüße,
    Elli

    Antworten

    • Hallo Elli, super 🙂 Ich glaube wir lernen uns am Wochenende auch auf der KreativZeit kennen oder? Liebe Grüsse!

      Antworten

  5. Werd den Kuchen nächste Woche backen und freue mich schon drauf.:)
    Nimmt man Sahnefrischkäse?

    Antworten

    • Hallo! Es kommt ganz normaler Frischkäse (Doppelrahmstufe) rein 🙂 Viel Spaß beim Backen!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.