Windlicht Deko Herzen

DIY Windlicht mit Spitze und Deko-Herzen

Heute gibt es für euch ein wirklich super einfaches DIY Projekt: Ein Windlicht mit Spitze. Und als kleines Extra obendrauf auch noch die Anleitung für die kleinen Deko-Herzen.

 Windlicht mit Spitze

Ihr habt vielleicht schon gemerkt, dass Maike und ich große Spitzenfans sind, denn wir hatten schon einige Projekte mit Spitze in letzer Zeit. Zu Letzt hat Maike euch gezeigt wie man ein Windlicht mit Spitzenmuster besprüht, heute machen wir es eigentlich genau andersrum. Alle Projekte kann man aber super kombinieren und unter anderem als Hochzeitsdeko nutzen.  Schaut doch mal hier nach was wir schon alles gebastelt haben.

So wird’s gemacht – Windlicht mit Spitze als Hochzeitsdeko

Ihr braucht für das Windlicht mit Spitze nur alte Gläser, Spitzenband , eine Schere und Klebe (am besten eine Heißklebepistole) dann kann es schon losgehen.

1. Die Gläser müsst ihr als erstes sauber bekommen. Die Etiketten bekommt man am besten ab wenn man die Gläser über Nacht im Wasser stehen lässt. Klebereste und aufgedruckte Haltbarkeitsdaten bekommt man mit Nagellackentferner ganz einfach ab.

2. Jetzt das Klebeband zuschneiden. Wickelt es einmal ums Glas und schneidet so, dass sich die Enden ein paar Millimeter überschneiden.

3. Jetzt einen vertikalen Klebestreifen aufs Glas setzen, die Enden des Spitzenbandes eindrücken und fertig! Wenn ihr eine Heißklebepistole benutzt nehmt ihr am besten einen Löffel zu Hilfe, dann verbrennt man sich beim Eindrücken nicht die Finger.

Und schon habt ihr ein schönes Windlicht gezaubert, dass euch fast nichts kostet!

Deko Herzen

Zu den romantischen Windlichtern passen super kleine Deko Herzen. Die könnt ihr auch ganz einfach selbst machen. Ich habe dazu die Reste der Modelliermasse aus dem Ringschälchen Projekt verwendet. Modelliermasse kriegt man in jedem Bastelladen, ich habe meine aber zufällig bei NanuNana entdeckt. Für 2 Euro bekommt man 500 Gramm, und daraus habe ich 6 Ringschälchen und vier Deko-Herzen gemacht. Wenn ihr nur Deko-Herzen machen wollt solltet ihr mit 500 Gramm also sehr weit kommen.

Außer Modelliermasse braucht ihr nur noch ein Nudelholz (Weinflasche tut‘s auch), ein Messer und Schlagbuchstaben*. Wer keine Schlagbuchstaben hat, kann die Buchstaben aber auch mit einer Nadel einritzen.  Und ein Plätzchenausstecher in Herzform erspart euch das vorzeichnen.

So geht’s

Stellt euch einfach vor ihr backt Plätzchen. Rollt die Modelliermasse flach aus und stecht dann die Formen aus. Wer keine Plätzchenform hat, bastelt sich eine Herzschablone oder schneidet mit dem Messer frei Hand. Die Ränder der Herzen vorsichtig glätten. Dazu einfach mit dem Finger und etwas Wasser drüber streichen. Jetzt nur noch das gewünschte Wort eindrücken oder einritzen, trockenen lassen und fertig !

Viel Spaß beim Nachbasteln,

Jutta

*Partnerlink

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. kleine, feine Basteleien zaubert ihr da…da kann die nächste Hochzeit kommen, oder? Liebste Grüsse und eine wunderbare Restwoche…cheers and hugs…i…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.