schlafmaske selbermachen

DIY: Schlafmaske

Als großer DIY Weihnachtsgeschenke Fan hört für mich die Suche nach dem ultimativen selbstgemachtem Geschenk eigentlich nie auf. Das ganze Jahr durch wird schon mal alles was man irgendwann mal machen könnte auf unserem Pinterest DIY Board gesammelt. Aber jetzt geht’s natürlich in die heiße Phase „kurz“ vor Weihnachten und deswegen habe ich für euch nochmal in meiner Geschenkideen Kiste gekramt und ein Schlafmaske selbermachen Tutorial rausgezaubert!

Schlafmaske selbermachen

Eine Schlafmaske selbermachen ist gar nicht schwer, geübte Näher sollten damit nicht länger als 10 Minuten beschäftigt sein. Weil es so einfach ist, ist es aber auch ein tolles Projekt für Nähanfänger, vor allem weil die Schlafmasken nicht so groß und deswegen notfalls auch ohne Nähmaschine zu bewältigen sind. Eine schöne, kleine Geschenkeidee für den Schönheitsschlaf von Freundinnen.

Schlafmaske – Das braucht ihr

  • Papier und Stift
  • Stoff für die Vorseite
  • Fleece für die Rückseite
  • Gummilitze
  • Nähgarn

Sowohl Stoff als auch Fleece habe ich bei IKEA gekauft. Der Stoff für die Vorseite ist Alvine Örter. Das ist eigentlich Bettwäsche; so passt die Schlafmaske dann eventuell sogar zum Bett! IKEA Bettwäsche ist eh ein guter Tipp für alle die günstig ein paar Nähideen ausprobieren möchten. Der Preis pro Meter ist oft einfach unschlagbar und schön aussehen tut sie auch noch.

So geht’s

Als erstes müsst ihr aus Papier eine Vorlage herstellen. Ich hab einfach drauf losgezeichnet. Die Form sollte ungefähr wie eine Skibrille aussehen. Schneidet die Vorlage aus und haltet sie euch vors Gesicht, so könnt ihr super feststellen ob sie passt oder ob noch irgendwo Licht durchkommen würde. Damit sie auch gleichmäßig wird könnt ihr das Papier in der Mitte falten und beide Seiten übereinander legen. So habt ihr euer Schnittmuster ruckzuck selbst gemacht.

Übertragt die Vorlage auf den Stoff und den Fleece und schneidet beides mit etwas Nahtzugabe aus.  Messt ab wie viel Gummilitze ihr ungefähr braucht, damit die Maske relativ fest sitzt. Schneidet 1-2 Zentimeter mehr ab, damit ihr die Ränder leichter vernähen könnt. Legt dann den Stoff und den Fleece mit der rechten Seite aufeinander. Die Gummilitze muss dabei innen liegen und die Enden müssen an den beiden Seiten zwischen dem Stoff und dem Fleece hervorschauen. Steckt alles gut fest und näht Stoff und Fleece zusammen. Lasst oben eine kleine Öffnung zum Wenden.

schlafmaske selbermachen nähen diy

Schneidet danach an den Rundungen der Maske kleine Dreiecke in die Nahtzugabe, damit sie nachher den Stoff nicht ausbeult. Passt auf dass ihr dabei nicht in die Naht schneidet. Jetzt könnt ihr die Maske wenden und das kleine Loch auch zu nähen. Schon fertig.

Schlafmaske Alternativen

Wenn ich die Schlafmaske nochmal verschenken sollte, würde ich ein paar Sachen anderes machen. Nummer 1: Bunte Gummilitze kaufen, am besten farblich passend. Das sieht einfach schöner aus. Und Nummer 2: Ich würde den Fleecestoff nur als Futter nehmen und statt dessen an einer Seite einen Seidenstoff verwenden. Das Gefühl von Fleece vor den Augen fand ich nicht so angenehm und Seide ist ganz besonders wimpernschonend.

Viel Spaß beim Nachmachen,

Jutta

Viele andere kleine Geschenkideen und auch große DIY Projekte findet ihr hier!

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta_Kreativfieber

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. ..hui,ich freu mich über die Idee bzw. das DIY.. :) bin auch eifrig auf der suche nach weihnachtsgeschenken und vielleicht wird es die ein oder andere schlafmaske für liebe freundinnen.. wird gleich am wochenende ausprobiert :)
    liebe grüße, gesa

    Antworten

  2. Oh die sind ja süß. Vielleicht könnte man ja noch ein paar getrocknete Kräuter mit reinmachen? z.B. Lavendel oder so.

    Antworten

    • Ja, Lavendel ist eine gute Idee… das hilft ja auch beim Einschlafen! Bei Geschenken bin ich aber immer vorsichtig mit Kräutern und ätherischen Ölen (z.B. im Peeling) weil viele ja schnell allergisch auf sowas reagieren!

      Antworten

  3. Die Idee ist super! Wenn ich eine Schlafmaske für eine Freundin machen wll, wie soll ich denn da die Maße & co machen? Hat da einer eine Idee? Bin schon gespannt wies wird.
    LG Julia

    Antworten

    • Hallo Julia, bei den Maßen hab ich mich einfach an mir selbst orientiert und sie nur leicht geändert wenn ich das Gefühl hatte der andere Kopf ist viel kleiner! Vielleicht findest du ein passendes model? Ansonsten ist das Band ja flexibel, deswegen hat das eigentlich immer gut gepasst! Viel Spaß beim Nachmachen!

      Antworten

  4. Wirklich super Anleitung ;) hab es gerade ausprobiert, meine kleine Schwester wird sich freuen :)
    Und für die Gummilitze hab ich einfach den Stoff der Maske noch zu einem langen Schlauch genäht und die Litze durchgezogen und dann eingenäht ;) und schon passt sie sehr gut dazu :D

    LG und frohe Weihnachten!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.