Lippenpflege DIY Lipbalm

DIY Lippenpflege selbermachen

Dieses Mal habe ich für PAMK auch mal was in der Küche zusammengerührt das man nicht essen kann. Obwohl das streng genommen auch kein Problem wäre, in meiner selbstgemachten Lippenpflege sind nämlich nur natürliche Inhaltsstoffe!

Lippenpflege selbermachen

Lippenpflege selber machen steht schon seit ein paar Monaten auf meiner To Do Liste. Eigentlich mal als Hochzeitsgastgeschenk gedacht, dann verworfen und jetzt für PostausmeinerKüche wieder raus gekramt. Für meine Tauschpartnerin Yvonne habe ich eine Natur-Pur Variante und eine mit Vanillegeschmack gemacht. Und natürlich und ein Töpfchen für mich selbst abgezweigt. Hilft wirklich super gegen raue Lippen. Also ein schöner kleiner Geschenktipp, falls ihr noch auf der Suche nach DIY Weihnachtsgeschenken seid!

In dem Emag Artig&Fein von Sodapop Design und Birdyblue habe ich übrigens eine ähnliche Anleitung entdeckt , da solltet ihr auch mal rüber klicken, das Emag ist wirklich wunderschön geworden.

Das braucht ihr

  • 10 Gramm Bienenwachs
  • 10 Gramm Kakaobutter
  • 20 Gramm Jojobaöl
  • 10 Gramm Honig
  • (ein paar Tropfen Buttervanille Aroma)
  • Kleine Töpfchen zum Aufbewahren

Ich habe 12 Töpfchen * (a 5 Milliliter) im Set gekauft. Die Zutaten habe ich von dieser Marke*.  Die angegebenen Mengen haben dafür locker gereicht. Den Rest habe ich einfach in eine Tasse geschüttet und als erstes aufgebraucht. Alte Cremedosen tun’s natürlich auch.

Lippenpflege- So wird’s gemacht

Lippenpflege selbermachen

Lippenpflege ist ruckzuck gemacht. Schnappt euch alles was ihr für ein Wasserbad braucht und fangt dann damit an das Bienenwachs zu schmelzen. Die Kakaobutter hinterher. Wenn sich alles gut aufgelöst hat, gebt auch das Öl hinzu. Ihr braucht die Mischung nicht weiter zu erhitzen. Rührt einfach noch flott den Honig und eventuell das Vanille Aroma unter und verteilt das Ganze auf die Töpfchen.

Wenn ihr wie ich die Natur-Pur und die Vanille Variante herstellen wollt könnt ihr einfach bevor ihr die Vanille untermischt schon etwas von der Masse auf die Töpfchen verteilen. Weil die Lippenpflege relativ schnell beginnt fest zu werden, müsst ihr die Mischung eventuell noch mal etwas anwärmen bevor ihr die Vanille untermischen könnt. Lasst die Töpfchen dann offen stehen bis die Lippenpflege fest geworden ist. Ein kleiner Tipp den ich im Artig&Fein Magazin aufgeschnappt habe: Wer Farbe liebt, der kann ganz einfach ein Stückchen Lippenstift untermischen!

Fertig!

Neben der Lippenpflege waren noch Nussecken, Lebkuchenlikör und ein kleines Schokohäuschen in dem Paket dass ich zu Yvonne geschickt habe. Wer jetzt Lust bekommen hat, beim nächsten Tausch auch mitzumachen kann bei PostausmeinerKüche nochmal nachlesen wie alles funktioniert!

Viel Spaß beim Nachmachen,

Jutta

Andere kleine Geschenkideen findet ihr hier!

*Partnerlink

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta_Kreativfieber

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de

Kommentare (41) Schreibe einen Kommentar

  1. Wow, ich riche förmlich den Vanille-Duft.
    Woher hast Du denn die Zutaten besorgt? Bienenwachs, Jojobaöl & Kakaobutter?
    Und flüssigen Honig oder eher den festen? Oder ist das egal?

    Antworten

    • Hallo Janine, Jojobaöl habe ich im Reformhaus bekommen, aber auch viele Biosupermärkte haben das im Programm. Bienenwachs und Kakaobutter habe ich in diesem Shop bei Amazon bestellt. Ich sehe gerade dass du dort auch das Öl bekommen könntest!
      Ich habe eine ehr festere Honigvariante probiert, damit hat es super funktioniert!

      Antworten

      • Vielen Dank für die schnelle & hilfreiche Antwort.
        Ist alles notiert & kommt auf die To-Do-Liste für Weihnachten. Einfach eine tolle Idee.
        Lg Janine :-)

        Antworten

        • Super, dass ich dir helfen konnte! Berichte doch mal wie dir das Ergebnis gefällt!

          Antworten

    • Die selbstgemachte Lippenpflege hört sich toll an! Wie lange ist die denn haltbar (ungeöffnet/geöffnet)?

      Antworten

      • Hi Simone, also ich habe meine Lippenpflege ca. 2 Monate aufbewahrt. Da meine Töpfchen recht klein waren, hab ich sie auch innerhalb von ein paar Wochen aufgebraucht. Ich denke aber dass es bei der richtigen Pflege (nicht in die Sonne stellen etc.) auch länger geht!

        Antworten

  2. Oh wie schön, da hat deine Tauschpartnerin sich sicherlich sehr gefreut :)
    Ich habe das schon im Artig&Fein Magazin bewundert und fand es super.
    Dieses Jahr schaffe ich es nicht mehr aber das muss ich auf jeden Fall auch mal selbst machen. Das mit dem Stückchen Lippenstift ist eine super Idee, ich liebe Farbe :)
    Liebe Grüße
    Clara

    Antworten

    • Ja, probier es unbedingt mal aus! Mir hilft die selbstgemachte Variante gerade viel besser gegen rissige Lippen in der kalten Jahreszeit als irgendwas was man kaufen kann! In der Naturvariante sind ja auch nur pflegende Sachen drin. Die Frabvariante steht bei mir auch noch auf der To Do Liste :)

      Antworten

  3. Pingback: Kunterbunte Blogger-Welt: Der Hobbit & Weihnachts-Bäckerei | Jeden Tag ein Tipp

  4. Danke!
    Ich wollte auch schon so lange Lippenbalsam selbst herstellen, bin aber irgendwie nie so wirklich dazu gekommen :-(

    Ich hab alles – auch Shea Butter statt Kakaobutter – aus der Apotheke. In den Reformhäusern wurde ich nicht fündig..

    Vitamin E-Öl soll gegens ranzigwerden helfen (Apotheke oder Vitamin E-Kapseln aufstechen und das Öl rausdrücken), falls Du den Jahresvorrat unter einmal herstellen willst :-)

    Antworten

    • Die Apotheke ist ein guter Tipp! Die Vitamin E Kapseln habe ich auch schonmal für eine Gesichtsmaske genutzt. Ich glaube auch mit einem Öl und Schokolade!

      Antworten

    • Hallo Elli, in diesem Rezept ist das Bienenwachs schon wichtig, da es auch für die Stabilität des Lippenbalsams sorgt! Du könntest auch versuchen einfach die Kakaobutter Menge hochzuschrauben, aber da ich es so noch nicht ausprobiert habe kann ich dir leider nicht genau sagen wie dann die Mengenverhältnisse sein müssen!

      Antworten

  5. Hi Ladies, betreffend Haltbarkeit: Jojobaöl ist ein Öl, dass über Jahre haltbar ist, sprich nicht ranzig wird. Wenn ihr also den Lippenbalsam mit Jojobaöl macht, müsst ihr euch über die Haltbarkeit keinen Kopf machen. Wenn ihr andere Pflegeöle verwendet, dann müsst ihr die Nase nehmen. Sobald es “anders” reicht, dann weg damit :-)

    Antworten

    • Hallo Katja, also für pflegende Eigenschaften brauchst du eigentlich gar kein Aroma, durch den Honig schmeckt die Pflege sowieso schon lecker :)

      Antworten

  6. Hallo,
    habe den Lippenbalsam “nachgekocht” und finde das Rezept wunderbar!
    Allerdings setzt sich bei einem Teil der Töpfchen der Honig ab. Wisst ihr, woran das liegen kann? Dadurch sieht es natürlich nicht mehr so toll aus.
    Lg, Dana

    Antworten

    • Hallo Dana,
      welchen Honig hast du denn verwendet und wie hast du es genau gemacht? Ich habe die Lippenpflege jetzt mehrmals ohne Probleme gemacht und überlege gerade woran es liegen könnte. Bei mir hat sich nur einmal das Aroma abgesetzt. Hast du einen sehr flüssigen Honig verwendet? Oder ist Wasser in die Masse gekommen? Liebe Grüße

      Antworten

      • Hi Jutta,
        ich hatte nur normalen Blütenhonig da, habe aber, ebenweil er sehr flüssig ist, weniger genommen als angeführt. Ansonsten streng das Rezept befolgt.
        Wenn man auf den Lippen zu viel vom abgesetzten Honig erwischt, werden die Lippen bloß klebrig. Schade :(
        Ich denke, beim nächsten Mal lasse ich den Honig ganz weg und nehme stattdessen mehr Öl.
        Alles Liebe für 2014!
        Lg, Dana

        Antworten

  7. Ihr habt eine tolle Seite!!! Hab schon einige tolle Anregungen bekommen und Lippenpflege usw selber hergestellt! Vielen Dank für eure Mühe :)

    Antworten

  8. Hallo,
    denkt ihr man kann auch ein naturreines ätherisches Öl dazugeben anstatt dem buttervanillearoma?

    Liebe Grüße

    Antworten

    • Hallo Lisa, das Aroma kannst du auch ganz weglassen! Mit ätherischem Öl wäre ich sehr vorsichtig, da die Lippen ja sehr empfindlich sind und manche ätherische Öle die Haut schon reizen! Liebe Grüsse!

      Antworten

  9. dank dir, noch eine Frage zur Aufbewahrung von dem bienenwachs und der kakaobutter, kommen die in den Kühlschrank?

    lg

    Antworten

  10. Liebe Jutta,

    vielen Dank für die tolle Seite! ;)
    Ich habe diese Lippenpflege auch mal für Weihnachten ausprobiert, allerdings mit dem Honig auch ähnliche Probleme wie Dana gehabt (setzt sich bei einem Teil der Töpfchen ab). Ich denke man muss mit dem Honig sehr vorsichtig umgehen, bei mir gingen echt einige Geschenke deshalb kaputt… :( Ich traue mich nicht noch einmal zu experimentieren, da die Zutaten so viel kosten. Ich werde das nächste Mal (heute! :) einfach den Honig ganz rauslassen, und ich hoffe, dass es diesmal klappen wird! ;)

    Liebste Grüße

    Antworten

    • Hallo Kriszti,
      das ist ja schade mit dem Honig… ich werde da einfach nochmal mit verschiedenen Sorten experimentieren, damit genauer sagen kann mit welchem es funktioniert! Ich hatte nur ab und zu Probleme mit dem Aroma, das lasse ich jetzt fast immer weg!
      Ich hoffe heute klappt dann alles bei dir :) Liebe Grüsse!

      Antworten

  11. Hallo Jutta,
    ich habe dein Rezept auch ausprobiert und finde es toll! :)
    Dass sich bei manchen allerdings der Honig absetzt kann daran liegen, dass ihr die geschmolzene Masse direkt in die Döschen füllt. Da sich das Öl mit dem Bienenwachs, der Kakaobutter und dem Honig nicht zu einer homogenen Masse verbindet, muss man die Mischung kalt rühren und erst wenn es schon relativ fest ist in die Dosen füllen.

    LG Holli

    Antworten

  12. Hallo Zusammen

    das Rezept ist echt klasse =)
    Ich mische immer noch ein kleines bisschen Sheabutter mit dazu, das Pflegt die Lippen auch super.
    Nun wollte ich das ganze heute färben, aber irgendwie vermischt sich nicht alles mit der Farbe. Etwas schwimmt immer oben auf. Hat einer von euch ne Idee was das sein könnte, und wie ich das hinbekomme?

    Liebe Grüsse
    Maren

    Antworten

  13. Einmal so Icing Colours aus Amerika.. die nimmt man sonst zum backen.
    Und als das nich geklappt hat, hab ichs mit Pulver versucht, auch zum backen. Damit ging es aber auch nicht viel besser

    Antworten

    • Ich denke mit Lebensmittelfarben wird es wahrscheinlich nicht funktionieren, die sind wirklich für Lebensmittel gemacht. Wenn die Methode mit dem Lippenstift dir nicht gefällt dann kannst du mal online nach Kosmetik Farbpigmenten schauen, damit müsste es dann gehen. Ich habe aber keine persönliche Erfahrung damit!

      Antworten

    • Hallo Maren, also ich würde vorsichtshalber keinen Lidschatten nehmen, verschiedene Marken haben da verschiedene Inhaltsstoffe und sicher ist sicher. Die einfachste Färbemethode ist etwas von einem knalligen Lippenstift abzukratzen und unterzumischen. So hast du einen leichten Farbton und doch gute Pflegewirkung!

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.