DIY Kerzen gestalten – 3 Varianten

Heute zeigen wir euch, wie ihr ruckzuck eure eigenen Kerzen gestalten könnt – in drei verschiedenen Varianten: Wir haben schabloniert, die Window-Color-Technik angewandt und frei drauf losgemalt und damit auch drei verschiedene Looks erzeugt.

Werbung // Kooperation mit Marabu (mehr Infos)

DIY Kerzen gestalten – modern mit Metallic, Geomustern und Ethnolook

Ich glaube meine allererste kreative Begegnung mit Kerzen hatte ich irgendwann im Kommunionsunterricht in der Grundschule. Da durften wir Wachsplättchen auf Kerzen kleben und danach ist das Thema „Kerzen gestalten“ für mich ehrlich gesagt ganz tief in der mentalen Schublade Kinderbasteln verschwunden. Aber in 5 Jahren Kreativfieber hab ich schon so einigen Techniken und Themen eine neue Chance gegeben und bei den Candle-Linern von Marabu hatten Maike und ich gleich 1000 Ideen für modern gestaltete Kerzen. Deswegen freuen wir uns riesig, dass wir für diese Kooperation mal so richtig damit experimentieren konnten. Heute haben wir euch drei Varianten mitgebracht von denen wir ganz begeistert sind, weil man sich damit ganz schnell die passende Deko für jedes Farbkonzept zaubern kann. Mehr Infos und alle Produkte von Marabu findet ihr hier!

Kerzen gestalten – Pinke Kerzen mit goldenem Geomuster (Window-Color-Technik)

Falls ihr nicht direkt auf die Kerzen malen möchtet, sondern lieber nach Vorlage malt, dann ist die Window-Color-Technik perfekt für euch!

Das braucht ihr

  • Pinke Kerzen
  • Candle-Liner Metallic-Gold
  • Eine Plastikfolie (oder Klarsichthülle)
  • Papier und Drucker

So wird’s gemacht

Druckt eure gewünschte Vorlage aus oder zeichnet sie euch vor. Mit Word könnt ihr euch zum Beispiel ganz einfach Vorlagen für geometrische Formen schaffen, indem ihr sie über Einfügen –> Formen auswählt und dann in die gewünschte Größe zieht.

Das Blatt mit der Vorlage schiebt ihr dann in eine Klarsichthülle oder unter eine stabile Plastikfolie. Jetzt könnt ihr die Formen mit dem Candle-Liner nachziehen. Fang mit den Konturen an und füllt die Form dann aus.

Lasst eure Vorlage dann gut durchtrocknen bevor ihr die fertigen Formen vorsichtig von der Folie löst. Dann könnt ihr sie einfach mit einem kleinen Klecks aus dem Candle-Liner auf die Kerze kleben!

Kerzen gestalten – Grüne Kerzen mit subtilen silbernen Mustern

Die grünen Kerzen hab ich mit einem ganz leichten silbernen Muster versehen und dazu einfach eine Schablone genutzt.

Das braucht ihr

  • Kerzen in Grüntönen
  • Candle-Liner Metallic-Silber
  • Candle-Liner Glitter (Silber)
  • Ein Schwämmchen
  • Schere
  • Schablone (Wir haben die Schablone „Modern Combination“ von Marabu genutzt)
  • Eventuell Masktingtape zum Befestigen der Schablone

So wird’s gemacht

Schneidet euch eventuell die Schablone etwas zurecht bevor es losgeht. Ihr könnt sie mit Maskingtape an der Kerze fixieren, damit auch nichts verrutscht. Gebt dann etwas von dem Candle-Liner auf ein Schwämmchen und betupft damit vorsichtig die Kerze. Tipp: Ihr könnt den Candle-Liner auch komplett aufdrehen und so mehr Farbe entnehmen. Ich habe nur eine ganz dünne Schicht aufgetupft, für einen ganz leichten Look. Wenn ihr möchtet, könnt ihr nachdem die Farbe etwas angetrocknet ist mit dem Glitter Candle-Liner noch ein paar glitzernde Akzente setzen. Ich habe das auf der hellen Kerze ganz dünn aufgetragen, sodass man es nur in der Sonne richtig sieht.

Kerzen gestalten – schwarzweißer Ethnolook

Für die letzte Variante braucht ihr nur schlichte weiße Kerzen, einen schwarzen Candle-Liner und etwas Geduld!

So wird’s gemacht

DIY Kerzen gestalten - Kerzen mit Ethnomustern bemalen

Setzt mit dem Candle-Liner feine Verzierungen direkt auf die Kerze. Kombiniert dabei Punkte, Striche und Dreiecke. Passt auf, dass ihr die Kerze beim Arbeiten noch gut greifen könnt. Wenn ihr sie komplett gestalten wollt, lasst sie am besten zwischendurch einmal durchtrocknen, damit ihr euer Kunstwerk nicht ausversehen mit den Händen verwischt.

Das waren unsere drei Ideen! Mein heimlicher Favorit sind ja die grünen Kerzen auf meinem Silbertablett – die Farbkombination finde ich einfach immer schön!

Viel Spaß beim Nachbasteln,

Jutta

Merken

Merken

Merken

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Sieht wirklich toll aus! Besonders gut gefallen mir die Dreiecke, weil man die auch ohne viel Zeichentalent hinbekommt ;-). Danke für die schöne Anleitung. Ich habe kürzlich auf meinem Blog auch eine Anti-Stress Kerze mit verschiedenen Ölen selbst in ein Glas gegossen und bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass man die Kerzen auch noch verzieren könnte. Die Idee werde ich demnächst bestimmt bei der nächsten DIY Kerze mal umsetzen. Liebe Grüße Christina

    Antworten

  2. Das sind wirklich ein paar schöne Ideen! Vor allem die grünen Kerzen sehen toll aus. Für mich hatte Kerzen Verzieren bislang auch nur mit Wachsplatten zu tun. Sind für Taufkerzen ideal, aber als Deko werde ich mir das mit dem Schwämmchen wohl auch noch abschauen! 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.