DIY Blumentopfwand

DIY Blumentopfwand

Heute gibt es ein Riesenprojekt. Die Blumentopfwand ist auch wirklich eine super schöne Geschenkidee geworden. Man könnte zum Beispiel einfach Gänseblümchen oder Glücksklee reinpflanzen und verschenken. Sie ist aber auch geeignet für die Küchenkräuter an der Küchenwand oder zum Bastelsachen verstauen im Arbeitszimmer.

Das braucht ihr für die Blumentopfwand

  • kleine Blumentöpfe
  • Ein Brett
  • Ein Naturfaserband
  • Schraubhaken
  • Befestigungshaken
  • Sprühfarbe
  • runde Aufkleber
  • Malertape
  • Holzlack
  • Draht
  • Hammer
  • Schere
  • Kneifzange
  • Farbrolle und Abtropfgitter für die Farbe

 

So macht ihr eine Blumentopfwand

1. Erstmal werden die süßen Blumentöpfchen verschönert. Dies mit meiner Lieblingsmethode, die ich auch schon mit den Flaschenvasen oder den romantischen Windlichtern eingesetzt habe.

Dafür kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und mit Malertape oder den Punkteaufklebern Muster aufkleben. Gut festdrücken. Dann mit der Sprühfarbe gut drüber sprühen. Danach etwa eine Stunde warten und eventuell eine zweite Schicht auftragen. Wenn dann wieder alles trocken ist, kann man vorsichtig die Aufkleber abziehen und schon hat man wunderschöne, originelle Blumentöpfen.

 2. Jetzt wird das Aufhängebrett für die Blumentopfwand gebastelt. Dafür lacken wir das Brett erst einmal in einer bezaubernden Farbe. Am Schönsten wird es, wenn man es nicht zu dick aufträgt und die Maserung noch durchscheint. Gut trocknen lassen.

Im nächsten Schritt muss man ausmessen,  wo die Schraubhaken positioniert werden müssen. Schön mittig und mit genügend Abstand, wenn man mehrere Blumentöpfen untereinander oder nebeneinander aufhängen will.

Nun sollten erst auf der Rückseite die Aufhängehäkchen platziert und angehämmert werden. Dann können die Haken auf der Vorderseite reingedreht werden.

3. Der nächste Schritt ist das Basteln eines Aufhängesystems für die Töpfchen. Nach einigem hin und her probieren habe ich eine Halterung gefunden, die funktioniert. Dafür macht man mit Draht einen Ring, der relativ eng um den unteren Teil des Blumentopfs gelegt wird. Dann schneidet man sich ein Stück Seil ab. Dieses wird dann an zwei gegenüberliegenden Seiten am Draht befestigt. Das Band muss so lang sein, dass es relativ gerade über der Öffnung liegt.  Es sollte nicht zu lang sein, dann hängt der Blumentopf nicht mehr so stabil, lieber etwas zu stramm. Ein weiteres Stückchen Seil wird dann zu dekorativen Zwecken um den Draht gewickelt, damit er nicht mehr so deutlich sichtbar ist.

Jetzt kann man den Blumentopf an den Haken hängen und fertig ist die eigene Blumentopfwand.

 blumentopfwand

Also wenn das nicht reizend ist, weiß ich es auch nicht.

LG,

Maike

Ps: mehr Bastelprojekte gibt es unter 1001 Bastelideen

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.