Blaubeer Mascarpone Cupcakes

Hmmm, von diesen Cupcakes sind wir riesen Fan! Kombiniert aus zwei Kreativfieber Rezepten sind die Blaubeer Mascarpone Cupcakes entstanden… und die sind hammerlecker!

Blaubeer Mascarpone Cupcakes auf der Kreativfieberparty

blaubeer mascarpone cupcakes

Letzte Woche Sonntag gab es schon den ersten Kuchen vom Buffet auf unser Kreativfieberparty für euch, und heute geht es gleich mit den Blaubeer Mascarpone Cupcakes weiter. Maike und ich mussten uns ja sehr beherrschen, dass wir nicht schon alles beim Backen auffuttern, der Boden besteht nämlich aus meinem Lieblingsteig mit viel Frischkäse und das Topping würden wir auch pur als Pudding futtern. Ihr glaubt gar nicht wie schnell wir alle Reste nach dem Bloggertreffen vernichtet hatten! Hier kommt das Rezept:

Das braucht ihr

Wir haben 12 große Cupcakes und ca. 25 mini Cupcakes aus der Masse gebacken. Macht die Förmchen nicht ganz voll!

Für die Böden

  • 150 Gramm Butter
  • 240 Gramm Frischkäse
  • 180 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 halbes Päckchen Backpulver

Für das Topping

  • 500 Gramm Mascarpone
  • 250 Gramm Magerquark
  • 200 Gramm weiße Schokolade
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Blaubeeren zum Verzieren

So wird’s gemacht

blaubeer mascarpone cupcakes backen

Als erstes werden die Böden gebacken. Heizt den Ofen auf 180 Grad vor und zerlasst die Butter vorsichtig auf dem Herd. In der Zwischenzeit Frischkäse und Zucker vermischen und nach und nach die Eier unterrühren. Die Butter etwas abkühlen lassen und dann ebenfalls unter die Masse geben. Zum Schluss noch Mehl und Backpulver dazu und dann für ca. 20 bis 25 Minuten in den Förmchen backen. Die kleinen Cupcakes brauchen natürlich nicht ganz so lange.

Lasst die Cupcakes auskühlen und bereitet das Topping vor. Dafür die weisse Schokolade im Wasserbad schmelzen und in der Zwischenzeit Mascapone, Quark und Vanillezucker vermischen. Die Schokolade etwas abkühlen lassen und dann vollständig einrühren. In einen Spritzbeutel geben und kurz im Kühlschrank erkalten lassen. Wenn ihr die Blaubeer Mascarpone Cupcakes erst am nächsten Tag braucht lasst ihr das Topping einfach über nach im Kühlschrank. Ansonsten verteilt ihr es auf den Cupcakes und toppt das Ganze mit ein paar Blaubeeren! Fertig!

Lasst sie euch schmecken,

Jutta

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Yummy, das schaut wirklich lecker aus! Muss ich sofort probieren sobald ich wieder einen Ofen habe!
    Sonnige Grüße aus Down Under,
    Nadja

    Antworten

  2. Ich hab die Cupcakes gestern mal gemacht und ich muss sagen, ich finde sie echt lecker und durch die Blaubeeren auch sommerlich frisch!
    Geht ganz einfach und recht schnell, ich hab nur ein bisschen weniger Zucker in den Teig und finde sie auch so süß genug. Ansonsten leckere Idee 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.