Blaubeer Kokos Pralinen

Habt ihr Lust auf ein Häppchen mit Schokoknusperglück, leckerer Blaubeer-Schoko-Kokos-Creme und frischer Minze? Dann haben wir heute genau das richtige Rezept für euch. Wir haben unsere Blaubeer Kokos Pralinen nämlich auf der letzten Party als Fingerfood serviert – das Rezept bekommt ihr heute.

Blaubeer Kokos Pralinen mit Keks und Minze

Eins der allerersten Rezepte auf Kreativfieber waren selbstgemachte Raffaellos mit Kokos, Sahne und weißer Schokolade. Das Rezept nutze ich eigentlich in jeder Weihnachtszeit seit dem nochmal. Die kleinen Dinger sind einfach zu lecker. Und das nicht nur im Winter – ich hab mir auch eine eher sommerliche Variante mit Blaubeeren dazu ausgedacht. Letztens auf einer Party wollte ich sie als Fingerfood servieren und habe sie deswegen mit etwas frischer Minze und Blaubeeren kombiniert. Serviert hab ich das Ganze auf einem Keks, denn von unserer Sweets on Street Tour hatte ich noch ordentlich Reste im Haus. Die Cookie Chips sind von der Größe her super für die Blaubeer Kokos Pralinen Häppchen – ihr könnt aber auch jede andere Sorte nehmen (Oreos schmecken zum Beispiel auch dazu) oder einfach selbst Kekse backen!

Blaubeer Kokos Pralinen – das braucht ihr

Mit der angegebenen Menge könnt ihr ca. 60-80 Fingerfood Häppchen zaubern.

Für die Pralinen

  • 600 Gramm weiße Schokolade
  • 150 Gramm Sahne
  • 125 Gramm Waldblaubeeren (aus dem Glas – gemeint ist das Abtropfgewicht)
  • 200 Gramm Kokosraspeln

Außerdem für die Deko

  • Schoko Cookies oder kleine Kekse
  • Frische Minzeblätter (ein kleines pro Häppchen)
  • Ca. 200 Gramm frische Blaubeeren
  • 100 Gramm Kokosraspeln
  • Eventuell etwas weiße Schokolade

Blaubeer Kokos Pralinen – so wird’s gemacht

Blaubeer Kokos Pralinen - süße Party Fingerfood Rezeptidee mit Minze und Schokolade

Blaubeer Kokos Pralinen vorbereiten

Unsere Blaubeer Kokos Pralinen sind ganz einfach gemacht. Ihr bereitet die Blaubeer Kokos Creme entspannt etwas vorher vor. Dazu hackt ihr die weiße Schokolade grob (ich habe hier ca. 20 Gramm für die Deko abgezwackt) und lasst die Blaubeeren abtropfen. Erhitzt die Blaubeeren dann kurz in einem Topf und püriert sie. Die Sahne lasst ihr in einem großen Topf ganz kurz aufkochen und nehmt sie dann vom Herd. Gebt die Schokolade dazu und lasst sie langsam in der Sahne schmelzen. Nach ein paar Minuten verrührt ihr sie kräftig und gebt die Blaubeeren dazu. Zum Schluss hebt ihr die Kokosraspeln unter, vermischt alles gut und füllt die Menge in eine Schale. Ab damit in den Kühlschrank – nach ein, zwei Stündchen ist eure Mischung fest.

Blaubeer Kokos Pralinen rollen oder zu Fingerfood zusammen bauen

Kurz vorm Servieren geht alles ganz fix: ihr nehmt mit einem Teelöffel einen kleinen Klecks Creme aus der Schale, formt mit den Händen eine kleine Kugel und rollt sie einmal durch ein Kokosraspelbad. Das bereitet ihr euch am besten auf einem kleinen Teller vor. Jetzt richtet ihr das Kügelchen mit einem Minzblatt und frischen Blaubeeren auf einem Cookie an. Ein kleiner extra Trick: Damit nichts wegkullert könnt ihr den Rest der weißen Schokolade einschmelzen und zum „Kleben“ nutzen.

Lasst es euch schmecken!

Jutta

Merken

Merken

Merken

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Jutta,

    das klingt absolut lecker und muss in der nächsten Blaubeersaison unbedingt mal nachgemacht werden. Ich hab mir das Rezept schon mal „gepinnt“ 😉

    LG

    fantasylife

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.