bananen-schoko-muffins

Bananen-Schoko Minimuffins

Jutta lacht mich ja schon immer aus, wenn ich mit einem Bananenrezept um die Ecke komme. Ich glaube heute ist dann halt wieder so ein Moment: ich habe nämlich aus den Teigresten meines Cookierezeptes Bananen-Schoko Minimuffins gebacken. 

Bananen-Schoko Minimuffins

Mittlerweile haben wir auch schon wieder eine Menge picknicktauglicher Rezepte gesammelt. Dies fällt auch wieder in diese Kategorie. Wenn nur nicht immer das komplizierte Transportproblem bei Muffins- und Cupcaketopping wäre. Da müssten vielleicht einfach mal ein schnelles DIY her.

Das Bananen-Schoko Minimuffins Rezept besteht aus zwei verschiedenen Teigen, die dann auch nach Belieben marmoriert werden können. So weit dies in Minimuffinförmchen möglich ist.

schoko bananen muffins

Zutaten für Bananen-Schoko Minimuffins

Für den Schokoladenteig

  • 150 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 350 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 8 EL Backkakao

Für den Bananenteig

  • 225 g Butter
  • 225 g feiner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Banane
  • 240 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz

Für das Quarktopping

  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Quark
  • Erdbeeren

Und so geht’s

Wärmt den Backofen auf 180°C vor.

Schokoladenteig:

Schlagt die weiche Butter mit dem Zucker schaumig und fügt die Eier hinzu. Gebt dann nach und nach Mehl, Backpulver und den Kakao hinzu und mixt weiter, bis der Teig gut vermischt ist.

Bananenteig:

Schlagt auch hier die Butter mit dem Zucker schaumig und gebt danach die Eier hinzu. Zermatscht die Banane mit einer Gabel und füllt sie mit der Vanilleessenz hinzu. Jetzt kommt noch Mehl, Backpulver und Salz zum Teig. Mixt alles gut durch.

Am besten füllt man jetzt beide Teigsorten nacheinander in doppel gestellte Minimuffinförmchen. Ich nehme sie immer doppelt, da die Förmchen so stabiler sind. Lasst sie 10 bis maximal 15 Minuten im Ofen. Am besten kontrolliert ihr nach 10 Minuten ob sie schon gut sind.

Quarktopping

Für das Topping mischt ihr Quark, Vanillezucker und Puderzucker zusammen. Stellt das Topping dann mindestens für etwa eine Stunde in den Kühlschrank, damit es etwas fester wird. Ihr könnt es auch schon am Morgen oder Vortag vorbereiten, damit es am Nachmittag fester ist. Mir hat es am zweiten Tag sogar noch besser geschmeckt.

Füllt das Topping dann auf die Minimuffins und toppt das Ganze mit Erdbeeren.

Wenn das nicht süß ist, weiß ich es auch nicht mehr.

Frohes Backen, 

Maike

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Bananarama Time
    Eigentlich wollte ich mein Bananenbrot mit Nüssen und Schokolade backen. Aber das muss jetzt doch noch warten…
    Alles Liebe,
    Vivi

    Antworten

  2. Hallo,
    lecker schmecker!
    Ich hätt ne frage: ich backe für den Geburtstag meiner stiefmama muffins, aber ich muss mind. 70stk. machen, welches rezept könntet ihr mir empfehlen 🙂
    Danke im Voraus.
    Regnerische Grüße aus Österreich,
    Isi

    Antworten

    • Hallo Isi,
      Wow, das ist ja lieb von dir dass du das Backen übernimmst. Also im Sommer finde ich immer die Blaubeer Frischkäse Muffins ganz toll, denn die kann man etwas kleiner machen und die Blaubeeren auch durch Himbeeren oder Johnannisbeeren ersetzen. Musst du die Muffins denn dann noch weit transportieren oder backst du vor Ort? Dann kommen nämlich ja eventuell auch Cupcakes in Frage, die sind sonst etwas schwierig wegen dem Topping. Die Blaubeer Mascarpone Cupcakes die wir letztens gemacht haben sind auch super angekommen, und wir hatten grosse und mini Cupcakes. Minis kommen auf Parties eigentlich immer super an, weil sie mit einem Haps weg sind! Wenn du zwei Sorten machen willst, würde ich noch eine mit Schokolade machen, für die Leute die nicht so auf Beeren stehen? LG

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.