Apfelstudel-Eis selbermachen - mit zimtigen Apfelstückchen und karamelliserten Walnüssen - mit und ohne Eismaschine

Apfelstrudel-Eis

Ich liebe Apfelstudel und noch mehr Apfelstrudel mit Eis. Deswegen hab ich diesmal den Kuchen ganz einfach ins Eis gepackt und dabei rumgekommen ist mein Apfelstrudel-Eis: Cremige Vanilleeiscreme mit zimtigen Apfelstückchen und karamellisierten Walnüssen! Yummy!

Apfelstrudel-Eis selbermachen – mit zimtigen Apfelstückchen und karamellisierten Walnüssen

Keine Angst falls ihr keine Eismaschine zuhause stehen habt! Das Apfelstrudel-Eis könnt ihr auch ganz einfach im Gefrierfach machen und es wird super schön cremig. Dann braucht ihr nur etwas mehr Geduld und müsst ein bisschen mehr rühren. Ansonsten läuft die Zubereitung aber genau gleich. Hier kommt das Rezept für euch!

Apfelstrudel-Eis selbermachen – das braucht ihr

Für das Vanilleeis

  • 2 Eier
  • 150 Gramm Zucker
  • 450 Milliliter Sahne
  • 250 Milliliter Milch
  • 1 Vanilleschote

Für die Apfelstückchen

  • 1 Apfel
  • 1 Teelöffel Zimt
  • Etwas Zucker

Für die karamellisierten Walnüsse

  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 2 Esslöffel Zucker

So wird’s gemacht – Apfelstrudel-Eis – Zubereitung mit und ohne Eismaschine

Apfelstudel-Eis selbermachen - mit zimtigen Apfelstückchen und karamelliserten Walnüssen - Anleitung mit und ohne Eismaschine

Bereitet als erstes die Vanilleeiscreme vor. Dazu rührt ihr die Eier mit dem Zucker richtig schön schaumig. Gebt auch das Vanillemark hinzu. Dazu halbiert ihr einfach die Schote und kratzt das Mark aus. Aus der Schote könnt ihr euch noch Vanillezucker machen. Steckt sie dazu einfach in ein Glas mit Zucker!

Gebt dann Milch und Sahne unter die Masse und verrührt alles nochmal. Gebt das Eis dann in einen luftdichten Behälter und stellt es in den Kühlschrank. Lasst es ca. 1 Stunde kalt stehen.

In der Zwischenzeit hackt ihr die Walnüsse grob klein und schneidet den Apfel in kleine Würfel. Gebt dann 2 Esslöffel Zucker in eine Pfanne und lasst ihr karamellisieren. Rührt die Walnüsse unter und gießt die Menge zum Abkühlen auf ein Backpapier. Gebt jetzt die Äpfel schnell in die noch warme Pfanne. Und rührt sie in den Karamellresten. Gebt einen kleinen Schuss Wasser dazu und lasst die Äpfel dann etwas in dem Zimt und eventuell etwas extra Zucker ziehen. Lasst Walnüsse und Äpfel richtig abkühlen.

Wenn ihr eine Eismaschine habt, gebt ihr einfach das Eis hinein und lasst es cremig rühren. Äpfel und Walnüsse hebt ihr zum Schluss unter. Habt ihr keine Eismaschine stellt ihr den luftdichten Behälter in den Tiefkühler. Nach ca. 1 Stunde rührt ihr die Masse nochmal gut durch und Äpfel und Walnüsse unter. Nehmt das Apfelstrudel-Eis dann regelmäßig aus dem Tiefkühler und rührt es etwas durch, bis es fest genug geworden ist.

Lasst es euch schmecken,

Jutta

Merken

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.